Untersuchungen zum streifenden Anprall von Motorradhelmen

  • Die Untersuchung sollte erörtern, ob es empfehlenswert ist, das Testverfahren zum streifenden Anprall eines Motorradhelmes auf die Straßenoberfläche in die ECE-R 22 aufzunehmen. Dazu war zu klären, ob die Testmethode geeignet ist, rotatorische Kräfte auf den Prüfkopf zu erfassen und ob sich aufgrund der Unfallsituationen eine Notwendigkeit für ein solches Testverfahren ergibt. Die Messergebnisse zeigen, dass der Zusammenhang zwischen der verletzungswirksamen Rotationsbeschleunigung und der im Testverfahren gemessenen Tangentialkraft nicht ohne Zweifel belegbar ist. Somit wäre zu fordern, dass statt der Tangentialkraft die Rotationsbeschleunigung als Verletzungskriterium betrachtet wird. Dafür wird jedoch ein sehr hoher Anspruch an die Messtechnik im Labor gestellt. Aus der Sicht der Unfallforschung lässt sich sagen, dass bei derartigen Anprallsituationen, insbesondere bei Anprallgeschwindigkeiten von unter 40 km/h, die sich im Laborversuch realisieren lassen, nur mäßige Kopfverletzungen auftreten (AIS 2 oder geringer). Der hohe Aufwand des Testverfahrens scheint also nicht gerechtfertigt zu sein.
  • The author presents the principle of the investigations on glancing impact of motorcycle helmets. The aim is to record the rotational accelerations of the head, which are to a large degree responsible for brain injuries. The investigations were performed on a test installation of the Federal Highway Research Institute.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Harald Zellmer
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/05/27
Release Date:2015/05/27
Tag:Beschleunigung; Bewertung; Kopf; Kraft; Messung; Motorrad; Rotation; Schlag; Schutzhelm; Tangential; Versuch
Acceleration; Crash helmet; Evaluation (assessment); Force; Head; Measurement; Motorcycle; Rotation; Shock; Tangential; Test
Source:Zeitschrift für Verkehrssicherheit. - 42 (1996), H. 1, S. 34-36
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik / Abteilung Fahrzeugtechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 80 Unfallforschung
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 84 Personenschäden

$Rev: 13581 $