Neubemessung des Frischluftbedarfs in Straßentunneln

  • Aufgrund der sich weiter verschärfenden EU-Abgasvorschriften werden sich Auswirkungen auf die betriebstechnische Ausrüstung von Straßentunneln ergeben. Dies gilt insbesondere für die Lüftungsanlagen. Die derzeit gültigen Richtlinien für die Ausstattung und den Betrieb von Straßentunneln (RABT) aus dem Jahre 1994 müssen aufgrund der Ergebnisse neuerer Untersuchungen und der neuen EU-Vorschriften überprüft werden. Wegen des starken Rückganges der CO-Emissionen und des zur Sichttrübung führenden Partikelausstoßes von Dieselfahrzeugen wird für den Betriebsfall ein wesentlich geringerer Frischluftbedarf zu erwarten sein. Zur Bewertung der zu erwartenden Sichttrübung müssen künftig aber bisher vernachlässigbare Einflüsse aus Abrieb von Reifen, Straße und Bremsbelägen sowie Sprühnebel und Staub berücksichtigt werden. Unabhängig vom Regelbetrieb wird aber die Tunnellüftung auch auf einen möglichen Brandfall zu bemessen sein. Zur Klärung der noch offenen Fragen werden weitere Forschungsarbeiten als notwendig erachtet.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christof Sistenich
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/18
Release Date:2015/03/18
Tag:Ausrüstung; Bemessung; EU; Emission; Emissionskontrolle; Entwicklung; Feuer; Gesetzgebung; Luftverunreinigung; Lüftung; Straße; Tunnel
Air pollution; Design (overall design); Development; EU; Emission; Emission control; Equipment; Fire; Highway; Legislation; Tunnel; Ventilation
Source:Straße und Autobahn. - 51 (2000), H. 9, S. 575-576
Institutes:Abteilung Brücken- und Ingenieurbau / Abteilung Brücken- und Ingenieurbau
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 25 Tunnelentwurf

$Rev: 13581 $