"Starenkästen" in Deutschland. Zum Forschungsstand und Verbreitungsgrad von ortsfesten Überwachungsanlagen

Fixed speed monitoring systems in Germany. State of the art and overview of the current locations

  • Der Sinn der ortsfesten Geschwindigkeitsüberwachung ("Starenkästen") liegt darin, die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeiten an besonders gefährlichen Stellen und Strecken im Straßennetz zu überwachen. Mit diesem Instrument wird erreicht, dass bereits nach kurzer Zeit die örtlichen Tempolimits eingehalten werden. Die Folge sind Unfallrückgänge von 50 bis 85 Prozent, und zwar insbesondere bei den schweren Unfällen. Dennoch halten sich in der Öffentlichkeit, bei Kommunalpolitikern und teilweise auch bei den Fachverwaltungen noch immer eine Reihe von Vorurteilen, die im Beitrag aufgegriffen und diskutiert werden. Außerdem ist erstmals eine Übersicht über die derzeitigen Standorte der etwa 2.100 Starenkästen zur Geschwindigkeitsüberwachung in Deutschland nach Bundesländern, Straßenkategorien und zulässiger Geschwindigkeit zusammengestellt. Schließlich wird ein kurzer Ausblick auf aktuelle Forschungsvorhaben zur Verkehrsüberwachung in Europa gegeben. In diesem Maßnahmenfeld besteht noch ein hohes, ungenutztes Sicherheitspotenzial.
  • The purpose of fixed speed monitoring systems is to monitor whether speed limits are complied with at particularly dangerous locations and in particularly dangerous sections of the road network. This instrument leads to local speed limits being complied with only a short time after the system has been installed. The consequences are a decrease in accidents of 50 to 85 percent, with a particularly large decrease in serious accidents. However, the public, municipal politicians and some of the technical authorities still have a number of prejudices which are picked up on and discussed in the paper. The paper also for the first time compiles an overview of the current locations of the approximately 2,100 speed-monitoring systems in Germany, broken down according to federal states, road categories and speed limits. Finally, it takes a brief look at current research projects on traffic monitoring in Europe. There is still a great deal of untapped potential for additional safety in this area of activity.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Detlev Lipphard
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/04/24
Release Date:2015/04/24
Tag:Automatische Fahrzeugidentifikation; Geschwindigkeitsbeschränkung; Gesetzesübertretung; Kontrolle; Radar; Unfallschwerpunkt; Unfallverhütung
Accident black spot; Accident prevention; Automatic vehicle identification; Offence; Radar; Speed limit; Surveillance
Source:Zeitschrift für Verkehrssicherheit. - 51 (2005), H. 4, S. 189-193
Institutes:Abteilung Verhalten und Sicherheit im Verkehr / Abteilung Verhalten und Sicherheit im Verkehr
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung

$Rev: 13581 $