Die Entwicklung der passiven Schutzeinrichtungen in Deutschland

The development of road restraint systems in Germany

  • Passive Schutzeinrichtungen wie Stahlschutzplanken und Betonschutzwände werden in Deutschland bereits seit den 1950er Jahren eingesetzt und spielen seitdem eine bedeutende Rolle für die passive Sicherheit auf unseren Straßen. Die Entwicklung von passiven Schutzeinrichtungen lässt sich in mehrere Zeitabschnitte von den Anfängen in den 1930er Jahren über die Normung auf europäischer Ebene in den 1990er Jahren bis heute untergliedern. Die Entwicklung der heute bekannten und eingesetzten Stahlschutzplankensysteme hat ihren Ursprung in umfangreichen Versuchsreihen in den 1960er Jahren. Nicht zuletzt auch auf Grund der europäischen Normung ist in den letzten Jahren eine Vielzahl von neuen Systemen hinzugekommen. Jedes System, das auf europäischen Straßen zukünftig eingesetzt werden soll, muss seine Leistungsfähigkeit nach den Vorgaben der Europäischen Normen beweisen. Darin werden einheitliche Anforderungen für die Wirkungsweise von Schutzeinrichtungen bei der Abnahmeprüfung mittels Anprallversuchen festgelegt. Die Auswahl für die nationale Verwendbarkeit der Systeme und deren Einsatzbereiche wird auch weiterhin in nationalen Richtlinien geregelt. Diese zu erarbeiten und umzusetzen, stellt die große Herausforderung für die nächsten Jahre dar.
  • Road Restraint Systems like steel guard rails or concrete barriers are used in Germany since the mid fifties. Since then they play an important role on our roads concerning road safety. The development of Road Restraint Systems can be divided in several time periods. The start can be seen in the thirties, during the nineties the focus lay on the process of European Harmonisation and it hasn't been finished until now. The development of our well known system we are using since decades has its beginning in the sixties after extensive series of impact tests had been conducted. A noticeable number of new systems were developed during the last years because of the European Harmonisation. Each system to be used on our roads in future has to proof its function according to European Standards. The requirements and the way of function in the impact test are named there. Nevertheless the choice of systems and their application are still national tasks and will be regulated in national standards. The establishment and application will be the challenge for the next years.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Uwe Ellmers
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/25
Release Date:2015/03/25
Tag:Anfahrversuch; Beton; Deutschland; EU; Entwicklung; Geschichte; Norm (tech); Passives Sicherheitssystem; Qualität; Schutzeinrichtung; Sicherheit; Stahl
Concrete; Development; EU; Germany; History; Impact test (veh); Passive safety system; Quality; Safety; Safety fence; Specification (standard); Steel
Source:Straßenverkehrstechnik. - 50 (2006), H. 6, S. 332-339
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 85 Sicherh.-Einrichtg. in der Verkehrsinfrastruktur

$Rev: 13581 $