Verfahren zur Messung des Einflusses von Reifen/Fahrbahngeräuschen auf die Emission des Straßenverkehrs

  • In der Vergangenheit sind eine Reihe von Verfahren zur Messung des Reifen/Fahrbahn-Geräusches von Straßenfahrzeugen entwickelt worden. Die Fernfeldmessverfahren arbeiten mit am Straßenrand feststehenden Mikrofonen. Messgröße ist der maximale Vorbeifahrtpegel von Fahrzeugen, üblicherweise in einer Entfernung von 7,5 m. Bei den Nahfeldmessverfahren werden Mikrofone in geringer Entfernung zu einem rollenden Rad mitgeführt. Emissionsdaten für Immissionsberechnungen können vorzugsweise durch die statistisch abgesicherte Messung mittlerer Vorbeifahrtpegel in 7,5 m gewonnen werden. Für die Messung des Fahrbahneinflusses auf das Reifen/Fahrbahn-Geräusch oder die Abnahme neu gebauter Deckschichten und Texturen eignen sich die Fernfeldmessverfahren "Testfahrzeuge" und "Geschlepptes Rad" oder das Nahfeldmessverfahren "Schallmessanhänger". Die Prüfung der akustischen Homogenität längerer Straßenstücke lässt sich am einfachsten durch den Messanhänger bewerkstelligen.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Siegfried Ullrich
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/24
Release Date:2015/03/24
Tag:Benutzung; Berechnung; Emission; Gleichförmigkeit; Lärm; Messung; Oberfläche; Reifen; Straße; Verfahren; Veränderung
Calculation; Emission; Highway; Homogeneity; Measurement; Method; Modification; Noise; Surface; Tyre; Use
Source:Straße und Autobahn. - 46 (1995), H. 6, S. 340-343
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 15 Umwelt

$Rev: 13581 $