Kombinierte Notfallspur mit Bremsbetten halber und voller Breite

A truck escape ramp combining gravel beds of half and full width

  • Aus dem vorgelegten Entwurf einer geplanten Notfallspur wird ersichtlich, dass selbst unter den erschwerenden Randbedingungen von angrenzender Wohnbebauung und Wasserschutzgebiet geeignete Lösungen möglich sind. Dabei berücksichtigt die Verbindung zweier unterschiedlicher Bremsbetten im Gefälle einer Bundesstraße besonders ungünstige topographische Verhältnisse. Einzelne Merkmale des Entwurfs werden mit denkbaren Alternativen verglichen - vor dem Hintergrund der als Erfahrungen Dritter zugänglichen Berichte. Obwohl auch für die geplante Anlage eine begrenzte Akzeptanz ebenso wie eine beschränkte physikalische Wirkung nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden, erscheint die vorgeschlagene Lösung als interessant und erfolgversprechend.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hans-Adolf Gülich
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/24
Release Date:2015/03/24
Tag:Bewertung; Bremsung; Bremsweg; Fahrstreifen; Fernverkehrsstraße; Gebiet; Gefälle; Notfall; Sicherheit; Unfall; Unfallverhütung; Verhütung; Wasser; Wohngebiet
Accident; Accident prevention; Braking; Braking distance; Emergency; Evaluation (assessment); Gradient; Main road; Prevention; Region; Residential area; Safety; Traffic lane; Water
Source:Straße und Autobahn. - 48 (1997), H. 3, S. 131-138
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 82 Unfall und Verkehrsinfrastruktur
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 85 Sicherh.-Einrichtg. in der Verkehrsinfrastruktur

$Rev: 13581 $