Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen - Konflikt zwischen Vertrag und verkehrsrechtlicher Anordnung

Safeguarding at working sites on roads - Conflict between contract and the orders following the road traffic act

  • Bei der Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen sind u. a. die RSA 95, die Anleitung gibt, wie verkehrsrechtliche Anordnungen aufzustellen sind, und die neuen ZTV-SA 97 zu beachten, die auch für den bauausführenden Auftragnehmer verbindlicher Bestandteil des Bauvertrages werden. Die Straßenverkehrs- und Straßenbaubehörden sind verpflichtet, für jede Arbeitsstelle im öffentlichen Verkehrsraum eine "verkehrsrechtliche Anordnung" zu erteilen. Der bauausführende Unternehmer hat sie umzusetzen, obwohl zum Zeitpunkt der Ausschreibung/Angebotsabgabe die Verkehrssicherungsmaßnahmen im einzelnen nicht endgültig feststehen. Werden später wesentlich geänderte Maßnahmen erforderlich, sind diese nach den ZTV-SA als besondere Leistungen zu vergüten.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Wolfgang Schulte
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/20
Release Date:2015/03/20
Tag:Auftrag; Ausschreibung; Bau; Baustelle; Bezahlung; Industrie; Richtlinien; Sicherheit; Straße; Straßenbau; Straßenverkehrsrecht; Vertragspartner; Verwaltung
Administration; Construction; Construction site; Contract; Contractor; Highway; Industry; Payment; Road construction; Safety; Specifications; Tender; Traffic regulations
Source:Straße und Autobahn. - 49 (1998), H. 5, S. 231-236
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 10 Wirtschaft und Verwaltung

$Rev: 13581 $