Transportable Schutzeinrichtungen bei Straßenarbeiten - Anforderungen und Erfahrungen

Portable road restraint systems at construction sites - Requirements and examples

  • Europäische Normen für Rückhaltesysteme an Straßen definieren als wesentliche Anforderungen das Aufhaltevermögen, die Anprallheftigkeit und den Wirkungsbereich von Schutzeinrichtungen. Zusätzliche Anforderungen sind in nationalen Richtlinien festgelegt. Zur Anwendung gelangen überwiegend Systeme in Form von Wänden aus Stahl oder Beton. Bestimmend für Standfestigkeit und unfallbedingte Reaktion solcher Wände sind Merkmale von Anprallsituation, Fahrzeug und Schutzeinrichtung. Beim Umkippen einer Wand können Form, Masse und Verbund der Elemente sowie das elastische Verhalten der Wand maßgebliche Bedeutung haben. Sicherheitsforderungen erfordern Kompromisse.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Hans-Adolf Gülich
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2015/03/20
Release Date:2015/03/20
Tag:Auffahrunfall; Baustelle; Beton; Fahrzeug; In Bewegung; Leitpfosten; Mauer; Richtlinien; Sachschaden; Schutzeinrichtung; Sicherheit; Stahl; Standfestigkeit; Straße; Verkehrszeichen
Concrete; Construction site; Damage; Highway; Marker post; Moving; Rear end collision; Safety; Safety fence; Specifications; Stability; Steel; Traffic sign; Vehicle; Wall
Source:Straße und Autobahn. - 50 (1999), H. 7, S. 364-371
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 61 Unterhaltung und Instandsetzung
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 85 Sicherh.-Einrichtg. in der Verkehrsinfrastruktur

$Rev: 13581 $