Falltests zur Untersuchung der Belastungen von Dummys beim Aufprall auf den Boden, Teil 1 und 2

Drop tests to study the loads acting on a dummy during ground impacts. Parts 1 and 2

  • Beim Zusammenprall eines Motorrads mit einem Pkw unterscheidet man in der Unfallforschung sowohl den Erstanprall des Motorradfahrers an den Pkw als auch den Sekundäraufprall des Motorradfahrers auf dem Boden. So genannte Full-Scale-Crashtests mit Dummys haben beim Erstanprall gezeigt, dass Motorradfahrer durch Airbags potenziell geschützt werden können. Bei den entsprechenden Unfallsimulationen wurde jedoch im weiteren Bewegungsablauf beim nachfolgenden Sekundäraufprall auf dem Boden festgestellt, dass relativ hohe Belastungen auf den Dummy einwirken. Es stellt sich hierbei jedoch die Frage, ob die üblicherweise für Lasteinwirkungen im Falle eines Erstanpralls entwickelten und validierten Dummys die bei einem Sekundäraufprall auf einen Motorradfahrer einwirkenden Belastungen hinreichend genau wiedergeben können. Dazu wurden die Belastungen eines Dummys beim Aufprall auf den Boden untersucht, um das Verletzungsrisiko eines menschlichen Motorradfahrers einschätzen zu können. Im Dekra-Crash-Test-Center wurden vier verschiedene Aufprallsituationen mit einem Hybrid III Dummy durchgeführt, wobei diese Tests an eine andere Testreihe angelehnt sind, die bereits am US-amerikanischen Institut "Dynamic Research International" (DRI) durchgeführt worden waren. Nach der Erläuterung des Testaufbaus und seiner Durchführung wird detailliert auf die gemessenen Verzögerungsbelastungen des Dummys eingegangen. Hierbei geben zum einen Tabellen eine Übersicht über charakteristische Messwerte zur Quantifizierung der maximalen Belastung des Dummys, zum anderen veranschaulichen Bilder die zugehörigen zeitlichen Verzögerungsverläufe in Becken, Brust und Kopf des Dummys. Der Artikel schließt mit einer Interpretation der Versuchsergebnisse und gibt einen Ausblick auf den weiteren Untersuchungsbedarf.
  • A motorcycle air bag has the potential to protect motorcycle riders during the first impact onto a car. However, for the secondary impact onto the ground accident simulations show relatively high dummy loads. It is debatable whether the dummies which are available can sufficiently reproduce the loads acting on a human body when dropping onto the ground. To contribute to this discussion, drop tests have been conducted at the Dekra Crash Test Center using a Hybrid III dummy to better understand secondary impact situations which are observable in motorcycle to car full scale crash tests.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Alexander Berg, Peter Rücker, Jens König, Gernot Schwalbe
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/08
Release Date:2012/05/08
Tag:Anfahrversuch; Aufprall; Biomechanik; Brustkorb; Dummy; Hüfte (menschl); Kopf; Messung; Motorrad; Motorradfahrer; Numerisches Modell; Pkw; Schweregrad (Unfall; Verletzung; Verletzung); Versuch; Verzögerung
Anthropmetric dummy; Biophysic; Car; Deceleration; Digital model; Head; Hip (human); Impact test (veh); Injury; Measurement; Motorcycle; Motorcyclist; Severity (acid; Shock; Test; Thorax; injury)
Source:VKU, Verkehrsunfall und Fahrzeugtechnik, Jg. 48, 2010, H. 11, S. 349"357, H. 12, S. 393"400
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik / Abteilung Fahrzeugtechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 80 Unfallforschung
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 84 Personenschäden

$Rev: 13581 $