The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 8 of 279
Back to Result List

Verkehrsablauf an signalisierten Knotenpunkten mit hohem Radverkehrsaufkommen

Traffic flow at signalised intersections with high bicycle traffic volumes

  • Radverkehr ist ein wichtiger Teil eines städtischen Gesamtverkehrskonzepts und Lichtsignalanlagen sind unverzichtbare Einrichtungen in städtischen Straßennetzen zur Steuerung des Verkehrsablaufs. Ziel dieses Forschungsprojekts war es, den Verkehrsablauf an signalisierten Knotenpunkten mit hohem Radverkehrsaufkommen zu analysieren und darauf aufbauend praxistaugliche Ergänzungen für das Berechnungsverfahren nach dem HBS 2015 zu entwickeln. Zur Analyse des Verkehrsablaufs wurden empirische Untersuchungen des Fahrverhaltens an ausgewählten Knotenpunkten in Berlin, Freiburg und München durchgeführt. Dazu wurden das Verhalten und insbesondere Fahrprofile von Radfahrern aus Videobeobachtungen mit Verfahren der automatischen Bildverarbeitung erhoben und zu Kenngrößen, wie beispielsweise Beschleunigungsfunktionen und Zeitbedarfswerten, weiterverarbeitet. Diese Kenngrößen waren die Grundlage für die Kalibrierung und die Validierung von mikroskopischen Simulationsmodellen, die zur Erzeugung von weiteren Daten für die Entwicklung der Berechnungsverfahren genutzt wurden. Insgesamt wurden vier Simulationsszenarien untersucht, wobei Radverkehrsstärken, Kfz-Verkehrsstärken, Umlaufzeiten und Freigabezeitanteile systematisch variiert wurden. Auf Basis der Ergebnisse der Empirie und Simulationsuntersuchungen wurden Ergänzungen für das bestehende Berechnungsverfahren abgeleitet. Für den Radverkehr auf eigenen Radverkehrsanlagen wurden Zeitbedarfswerte (zur Ermittlung von Kapazitäten) in Abhängigkeit der Breite der Radverkehrsanlage ermittelt. Für den Kfz-Verkehr wurde der Einfluss des Radverkehrs für folgende Konstellationen formal beschrieben: Behinderung von geradeausfahrenden Kfz durch Radverkehr auf aufgeweiteten Radaufstellstreifen, Belegungszeit der Furt durch Radfahrer bei bedingt verträglich rechtsabbiegenden Kfz und das Durchsetzen von entgegenkommenden Radfahrern durch bedingt verträglich linksabbiegende Kfz.
  • Bicycling is an important part of an overall urban transport concept and traffic signals are indispensable in urban road networks to control traffic flow. The aim of this research project is to analyse the traffic flow at signalised intersections with a high number of bicyclists and, based on this, to develop practicable additions for the calculation procedure of the HBS 2015. To analyse the traffic flow, empirical studies of bicyclist behaviour were carried out at selected intersections in Berlin, Freiburg and Munich. Trajectories from road users are extracted from video data using of automatic image processing methods and are further processed to calculate parameters such as acceleration and time requirement values. These parameters are the basis for the calibration and validation of microscopic traffic simulation models used to generate further data for the development of the calculation methods. In total, four simulation scenarios were examined with systematic variation of the bicycle traffic volumes, vehicle traffic volumes, cycle times and green time shares. On the basis of the empirical and simulation results, extensions and adjustments to the existing calculation method are derived. For bicycle traffic on bicycle specific facilities, the time requirements (to determine capacities) are determined as a function of the width of the bicycle traffic facility. For the motor vehicle traffic, the influence of bicycle traffic is described for the following configurations: Impeding of straight-moving motor vehicles by bicycle traffic on bicycle boxes, occupancy time of conflict area by bicyclists with partially conflicting right-turning vehicle streams and the crossing of oncoming bicycle traffic streams by partially conflicting left-turning motor vehicle streams.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Fritz Busch, Georgios Grigoropoulos, Heather Kaths, Michael M. Baier, Angelika Reinartz, Lamia Schuckließ, Marek Junghans, Leonhard Lücken, Axel Leonhardt
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-27495
ISBN:978-3-95606-727-3
ISSN:0943-9331
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik (369)
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2023/03/08
Date of first publication:2023/03/08
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2023/03/08
Tag:Lichtsignalanlagen; Radverkehr
Bicycle traffic; Traffic signals
Number of pages:81
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt 70.0925
Verkehrsablauf an signalisierten Knotenpunkten mit hohem Radverkehrsaufkommen
Das Projekt wurde im Auftrag des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur
im Rahmen des Forschungsprogramms Stadtverkehr (FoPS; www.fops.de) durchgeführt.

Fachbetreuung
Caroline Rose
Jan Schappacher

Referat
Verkehrsbeeinflussung und Straßenbetrieb
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt / Link zum Urhebergesetz

$Rev: 13581 $