• search hit 4 of 10
Back to Result List

Analyse der Auswirkungen von Witterungsextremen an bestehenden Straßenbefestigungen in Betonbauweise

Analysis of the effects of extreme weather conditions on existing concrete pavements

  • Aufgrund des Klimawandels muss auch in Deutschland zukünftig damit gerechnet werden, dass Witterungsextreme häufiger und stärker ausfallen. Schon allein durch die prognostizierte Klimaveränderung sind Auswirkungen auf die Nutzungseigenschaften der Betonfahrbahnen zu erwarten. Im Kontext mit einer signifikanten Erhöhung der Belastung durch Schwerverkehr sowie mit erhöhten Anforderungen an die Verfügbarkeit ergibt sich die Notwendigkeit, die Regelbauweise zu überprüfen und ggf. zu modifizieren. Es hat sich herausgestellt, dass bei der Dimensionierung die Witterungsbelastung von Betondecken mit einer Erhöhung der mittleren Plattentemperatur von 2 K und durch ungünstigere positive Temperaturverläufe bzw. Temperaturgradienten berücksichtigt werden berücksichtigt werden sollte. Zudem muss die Lage der Längsfugen nicht nur in den Kontext zur Markierung gebracht werden sondern auch gewährleisten, dass mit Berücksichtigung neuer Anforderungen eine Aufrechterhaltung des Verkehrs mindestens eines Fahrstreifens im Zuge von Erhaltungsmaßnahmen möglich bleibt. Aus diesem Grund und mit Blick auf die Dauerhaftigkeit ist es sinnvoll, die Plattengeometrien signifikant zu verkleinern, wodurch Plattenverformungen und Spannungen reduziert werden können. Resultat kleinerer Plattengeometrien sind zudem kleinere Fugenöffnungsweiten, was sich einerseits positiv auf die Langlebigkeit der Fugenfüllung auswirkt und andererseits eine deutlich verbesserte Lärmminderung ergibt, wenn gleichzeitig die Fugenausbildung schmaler ausgeführt wird. Für den Beton selbst, der hinsichtlich der Dauerhaftigkeit der Konstruktion sowie für die Erreichung dauerhafter Gebrauchseigenschaften eine entscheidende Rolle spielt, ist bei der Konzipierung anzustreben, einen geringen E-Modul und eine geringere Wärmedehnzahl zu erhalten, wobei die Festigkeit (Zugfestigkeit) ein gewisses Niveau nicht unterschreiten sollte.
  • As a result of climate change, it must be expected that extreme weather events will become more frequent and more severe in Germany as well. The predicted climate change alone is expected to have an impact on the usage properties of concrete pavements. In the context of a significant increase of heavy traffic as well as increased demands on availability, there is a need to modify the standard construction method. It turned out that for dimensioning the weathering load of concrete pavements should be taken into account with an increase in the average slab temperature of 2 K and through unfavourable positive temperature curves or temperature gradients. In addition, the position of the longitudinal joints must not only be brought into relation to the traffic markings but also ensure that it is possible to maintain traffic in at least one lane during maintenance measures according to the latest requirements. For this reason and with regard to durability, it is useful to significantly reduce the plate geometries, which can reduce plate deformation and stresses. Smaller slab geometries also results in smaller joint opening widths, which on the one hand has a positive effect on the durability of the joint filling and on the other hand results in a significantly improved noise reduction with smaller joints at the same time. For the concrete itself, which plays a decisive role with regard to the durability of the construction as well as for the realization of durable service properties, a low E-modulus and a lower coefficient of thermal expansion should be achieved. The strength (tensile strength) should not be below a certain level.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stephan Villaret, Thomas Beckenbauer, Axel Riwe, Tanja Tschernack
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-26061
ISBN:978-3-95606-668-9
ISSN:0943-9323
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe S: Straßenbau (173)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2022/02/22
Date of first publication:2022/02/22
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2022/02/22
Tag:Betonfahrbahn; Deutschland; Klimawandel; Schwerverkehr
Germany; climate change; concrete pavements; heavy traffic
Number of pages:316
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt 08.0223
Analyse der Auswirkungen von Witterungsextremen an
bestehenden Straßenbefestigungen in Betonbauweise

Fachbetreuung
Alexandra Spilker

Referat
Betonbauweisen
Institutes:Abteilung Straßenbautechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt / Link zum Urhebergesetz

$Rev: 13581 $