The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 10 of 10
Back to Result List

Aktuelle Erkenntnisse zur Feinstaub- und NOx-Problematik - Auswirkungen auf die Planungspraxis

  • Durch die Limitierung verschiedener Luftschadstoffe zum Schutz der menschlichen Gesundheit und der Vegetation rückte in den letzten Jahren die Luftqualität an Straßen vielerorts in den Mittelpunkt des öffentlichen Interesses. Da Luftverunreinigungen kein nationales Problem darstellen und nicht an Landesgrenzen halt machen, wurden von der EU Luftqualitätsrichtlinien erlassen. Diese enthalten Grenz- und Zielwerte für verschiedene Luftschadstoffe. Nachdem in den vergangenen Jahren insbesondere die Einhaltung der Grenzwerte für Feinstaubpartikel PM10 Probleme bereitete und als verkehrspolitisch weitreichende Maßnahme Umweltzonen eingeführt wurden, werden zukünftig die Stickoxide in Ballungsräumen und in Straßennähe das größere Problem darstellen. Die Umsetzung der neuen Luftqualitätsrichtlinie 2008/50/EG in nationales Recht erfolgte im Jahr 2010 durch die Einführung der 39. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV), die die 22. BImSchV sowie die 33. BImSchV ablöst. Die geltenden Grenz-, Alarm- und Zielwerte, insbesondere PM10-Tages- und NO2-Jahresgrenzwert wurden bei der Überarbeitung bestätigt. Gegenüber den weiteren Regelungen haben sich Neurungen ergeben. Darüber hinaus wurde ebenfalls im Jahr 2010 das neue "Handbuch für Emissionsfaktoren" HBEFa 3.1 veröffentlicht. Dieses dient neben anderen auch dem "Merkblatt über Luftverunreinigungen an Straßen" (MLuS) als Datengrundlage für die Emissionsberechnungen. Eine Überarbeitung des MLuS ist daher notwendig geworden und wird derzeit in einem Projekt der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) durchgeführt. Neben den neuen Emissionsfaktoren werden noch weitere Aktualisierungen vorgenommen.
  • The limitation of several airborne pollutants to protect human health moves into the center of attention. Air pollution is not a national problem and because of the disregarding of boundaries the EU have legislate directives about air quality. In this limit values and target values for different pollutants are contained. In the last few years particularly the compliance with PM10 limit values poses a problem and the strictest measure in transportation policy was the implementing of environmental zones. However in the next years nitrogen oxides will become more important in metropolitan areas and in the near of roads. The transpose of the new air quality directive 2008/50/EG into national law happened in 2010 by implementation of 33rd Federal Immission Control Ordinance removed the 22nd Federal Immission Control Ordinance. The applicable regulations of limit, alarm, and target values were confirmed during the revision-particularly for PM10 and NO2. In addition compared with the further regulations a couple of innovations were the result. Furthermore as well in 2010 the new Handbook for Emissions Factors HBEFa 3.1 was released to the public. It provides a basis of emission data for the MLuS Merkblatt über Luftverunreinigungen an Straßen and other. Therefore a revision of MLuS is necessary and in progress in a project by BASt. In addition to new emission factors additional updates are carried out.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anja Baum
Parent Title (German):Straßenverkehrstechnik
Title Additional (German):Current findings about PM10 and NOx problem - Consequences for planning practice
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2019/10/08
Date of first publication:2011/01/24
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2019/10/23
Tag:Deutschland; EU; EU Richtlinie; Emissionskontrolle; Feinstaub; Luftverunreinigung; Richtlinien; Umweltschutz; Vorschrifteneinhaltung
Air pollution; Compliance; EU directive; Emission control; Environment protection; European Union; Germany; Particulate matter; Specifications
Volume (for the year ...):55
Issue / no.:1
First Page:5
page number: Document ends on page ...:12
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt

$Rev: 13581 $