• search hit 2 of 3
Back to Result List

Begleitforschung und Ergänzung des Merkblatts "Ermittlung der Wirksamkeit von Verkehrsbeeinflussungsanlagen"

Secondary research and amendment to the technical bulletin "Determination of the effectiveness of traffic control systems"

  • Diese Forschungsarbeit beschäftigt sich mit der Ergänzung des Hinweispapiers "Hinweise zur Wirksamkeitsschätzung und Wirksamkeitsberechnung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen" und der Untersuchung der bestehenden Verfahren zur Wirksamkeitsschätzung. Das Ziel dieser Forschungsarbeit ist es für die noch fehlenden Verkehrsbeeinflussungstypen ex-ante Wirksamkeitsschätzungen zu erarbeiten. Die Verfahren sollen primär einfach in ihrer Handhabung sein und im Detaillierungsgrad bezüglich der Datengrundlage variieren können. Ein weiteres Ziel war es die im Hinweispapier beschriebenen Verfahren auf ihre Anwendbarkeit hin zu überprüfen. Um die unterschiedlichen Wirkungen bezüglich Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit von Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) zu ergründen wurde eine internationale Literaturrecherche durchgeführt. Zudem wurde nach bereits bestehenden Verfahren in anderen Ländern zur ex-ante Wirksamkeitsschätzung recherchiert. Es wurde festgestellt, dass es international kaum Verfahren und Untersuchungen zur Vorabschätzung der Wirkung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen gibt. Als Primärindikator für die Bewertung der Wirksamkeit von Verkehrsbeeinflussungsmaßnahmen hinsichtlich der Verkehrssicherheit gilt deren Einfluss auf Unfallzahlen, d. h. auf die Unfallhäufigkeit bezogen auf die "Exposition" (bei VBA ist dies im Wesentlichen die Verkehrsmenge). Zur Schätzung der Wirksamkeit von VBA auf die Verkehrssicherheit bedarf es Verfahren, die die voraussichtliche Veränderung der Unfallhäufigkeit infolge einer VBA-Maßnahme ermitteln. Indikatoren zur Bewertung der Wirksamkeit bezüglich Verkehrsfluss sind hauptsächlich Reisezeitersparnisse durch Reduzierung der Anzahl von Situationen mit Verkehrszusammenbrüchen. Die Wirksamkeitsschätzung im Vorfeld geht von Annahmen aus, die das Potential bezüglich der Zeitkostenersparnis bewerten. So wurde im Rahmen des Projektes ein neues Verfahren zur Vorabschätzung von Netzbeeinflussungsanlagen bezüglich Verkehrssicherheit entwickelt. Zudem wurden neue Verfahren für Knotenbeeinflussungsanlagen zur ex-ante Wirksamkeitsschätzung von Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit konzipiert. Die neu entwickelten, sowie die bereits bestehenden Verfahren, wurden in Excel-Dateien anwenderfreundlich umgesetzt. Eine einfache und komfortable Nutzung der Verfahren zur Ermittlung der Wirksamkeit aller VBA-Typen hinsichtlich Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit ist dadurch möglich. Alle ex-ante Verfahren wurden an Hand von realen Daten aus geeigneten Testfeldern auf ihre Anwendbarkeit hin überprüft. Zur Kontrolle der Sensitivität unterschiedlicher Datenquellen für die Verfahren wurden alle Eingangsgrößen mittels einer Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse, kurz FMEA, geprüft. Abschließend wurden Ergänzungsvorschläge zum bereits bestehenden Hinweispapier "Hinweise zur Wirksamkeitsschätzung und Wirksamkeitsberechnung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen" erarbeitet, sowie weiterer Forschungsbedarf zur Verbesserung und Erweiterung der neuen sowie der bestehenden Verfahren angemerkt. Die Verfahren zur Wirksamkeitsschätzung wurden in Excel-Dateien umgesetzt und können u.a. unter der Email-Adresse wirksamkeit-vba@vt.bv.tum.de angefordert werden.
  • This research project is focused on the amendment of the FGSV reference note "Hinweise zur Wirksamkeitsschaetzung und Wirksamkeitsberechnung von Verkehrsbeeinflussungsanlagen" ("Determination of the effectiveness of traffic control systems"). The main goal of this research project is to develop ex-ante evaluation methods which were still missing in the reference note. The methods should be easy to handle and be able to vary in level of detail regarding to input data. Another goal is to check the methods which are introduced in the FGSV reference note concerning their applicability. To show the different impacts of traffic control systems on traffic flow and traffic safety, an international literature research was carried out. Furthermore, literature was also researched on already existing methods in other countries regarding the ex-ante evaluation of the effectiveness. One conclusion is that there are hardly any methods and studies which are able to evaluate in advance the effect on traffic control systems. Their influence on accident rates, i.e. the accident rate related to "exposure" (in case of traffic control system, it is basically the traffic volume) serves as primary indicator for the evaluation of effectiveness of traffic control systems with regard to safety. To evaluate the effectiveness of traffic control system on traffic safety, methods are needed which identify the probable change in accident rates due to the operation of a traffic control system measure. The main indicator for the evaluation of effectiveness regarding the traffic flow is travel time savings, due to fewer situations with traffic collapse. The evaluation of effectiveness in advance is based on assumptions that assess the potential regarding travel time savings. Thus a new method for the ex-ante evaluation of network control systems with regard to traffic safety was developed. As part of the project also new methods for the evaluation of traffic flow and safety were designed for junction control systems. All methods were implemented in user friendly Excel applications. Thus an easy and comfortable use of the methods is possible. With regard to their applicability, all ex-ante methods were checked by using real data from adequate test sites. To check the sensitivity of the different input data, all input data for a special method were tested with the "Failure Mode and Effects Analysis" (FMEA). Finally proposals for amendment to the already existing FGSV reference note were drawn up. Further research needs were noted in order to improve and develop the new and existing methods. All methods were implemented in user friendly Excel-applications and can be requested at wirksamkeit-vba@vt.bv.tum.de.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Fritz Busch, Slavica Grosanic, Alexander Dinkel, Andrea Schieferstein, Magnus Stadler
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-2871
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/02
Contributing corporation:Technische Universität <München> / Lehrstuhl für Verkehrstechnik
Release Date:2012/05/02
Tag:Ausrüstung; Bewertung; Deutschland; Forschungsbericht; Leistungsfähigkeit (allg); Richtlinien; Sicherheit; Verfahren; Verkehrsfluss; Verkehrssteuerung; Wirksamkeitsuntersuchung
Efficiency; Equipment; Evaluation; Germany; Impact study; Method; Research report; Safety; Specifications; Traffic control; Traffic flow
Institutes:Sonstige / Sonstige
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 72 Verkehrs- und Transportplanung
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung

$Rev: 13581 $