The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 6 of 68
Back to Result List

Verkehrsträgerübergreifende Lärmkumulation in komplexen Situationen

Accumulation of noise from different traffic noise sources in complex situations

  • Das Einwirken mehrerer Lärmquellen (Lärmkumulation) ist nicht nur in urbanen, sondern auch in ländlichen Situationen ein grundlegendes Problem. Es ist dort zu erwarten, wo sich Verkehrswege unterschiedlicher Verkehrsträger begegnen. Es erfolgt eine systematische Analyse möglicher Situationen, in denen eine Lärmkumulation auftreten kann. Anhand verschiedener Modellberechnungen werden Lärmkumulationen untersucht, um relevante Einflussgrößen, aber auch Ansatzpunkte für Minderungsmaßnahmen zu bestimmen. Ein einheitlicher Umgang kann aus den Erhebungen nicht abgeleitet werden. Aufgrund der hohen Komplexität empfiehlt sich stets eine Prüfung im Einzelfall. Die Erhebungen zeigen, dass in Deutschland derzeit kein einheitlicher Umgang mit Mehrfachbelastungen bzw. Gesamtlärm existiert. So werden Gesamtlärmsituationen derzeit einzelfallbezogen, aber ohne feste Vorgaben behandelt. Einen ersten Ansatz liefert die VDI 3722-2, diese ist jedoch nicht im Immissionsschutzrecht eingebunden und bildet als Wirkgrößen nur die Belästigung und Schlafstörung ab. Um einen einheitlichen Umgang mit Lärmkumulationen zu erreichen, wird eine Methodik für eine Gesamtlärmbetrachtung vorgeschlagen, die unabhängig von konkreten Rechenvorschriften, Additionsverfahren und Bewertungsgrundlagen ist. Die Anwendung des Verfahrens wird in einem Leitfaden dokumentiert: In einer Vorprüfung und dem eigentlichen Verfahren zur Lärmkumulation werden mehrere Schritte durchlaufen, um eine Lärmkumulation zu identifizieren, einen Maßnahmenbedarf abzuleiten und Maßnahmen – in einem iterativen Verfahren – zu prüfen. Mit dem im vorliegenden Forschungsprojekt entwickelten Leitfaden steht nun ein transparentes und einfaches Werkzeug für die Praxis zur Verfügung, mit welchem eine Gesamtlärmbetrachtung systematisch angegangen werden kann.
  • The influence of multiple noise sources (accumulation of noise) is a fundamental problem not only in urban but also in rural areas. It occurs mainly where traffic routes cross or run in parallel. In a systematic review, situations where an accumulation of noise might occur are identified. With different model calculations, the accumulation of noise is analyzed to identify key determinants for the occurrence but also possible approaches for noise mitigation measures. A standardized handling of noise accumulation cannot be derived from the evaluation. Due to the high complexity an individual assessment is recommended. The present study shows that in Germany multiple noise exposure or overall noise is not considered in a standardized manner. In general, case-by-case decisions are made. The VDI 3722-2 guidelines offer an approach, however, they are not integrated in the national immission protection law and only represents the nuisance and sleep disturbance as effective variables. For a standardized approach on noise accumulation, a procedure for the consideration of overall noise is developed that is independent from specific noise calculation and addition methods and methods for noise assessment. The procedure is implemented in a guideline: In the first phase a pre-assessment is carried out and the actual procedure for the accumulation follows in the second phase. In several steps the accumulation of noise is identified, the necessary noise mitigation measures are derived and the measures are evaluated in an iterative approach. The guideline developed in the present research project now provides a transparent and simple tool for practice, with which an overall noise assessment can be systematically approached.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Christian Popp, Sebastian Eggers, Frank Heidebrunn
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-25139
ISSN:0943-9331
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik (V 344)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2021/06/18
Date of first publication:2021/06/18
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2021/06/18
Tag:Gesamtlärmbetrachtung; Immissionsschutzrecht; Lärmquellen; Modellberechnungen; Praxiswerkzeug; VDI 3722-2
model calculations; national immission protection law; noise sources; overall noise assessment; tool for practice
Number of pages:148
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt 02.0400
Verkehrsträgerübergreifende Lärmkumulation
in komplexen Situationen
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt

$Rev: 13581 $