• search hit 6 of 10
Back to Result List

Selbsterklärende Straßen - Vergleich der Ansätze in Europa

Self-explaining roads - Comparison of European approaches

  • Das Fahrverhalten, das einen großen Einfluss auf die Verkehrssicherheit hat, wird auch durch die Straßenraumgestaltung beeinflusst. In Ergänzung zu den bislang weitgehend fahrdynamisch geprägten Entwurfsgrundsätzen werden Konzepte, die auf die gezielte Beeinflussung des Fahrverhaltens durch die Straßenraumgestaltung ausgerichtet sind, im steigenden Maße im Straßenentwurf berücksichtigt und als geeignet angesehen, die Anzahl der Unfälle zu reduzieren. Durch eine weitgehende Standardisierung der Straßenraumgestaltung sollen unerwartete Situationen so weit wie möglich vermieden und somit die Fahrer bei ihrer Fahraufgabe entlastet werden. Dieses Konzept standardisierter und selbsterklärender Straßen, das in ähnlicher Form auch in den Niederlanden und in Dänemark verfolgt wird, liegt auch dem Entwurf der neuen Richtlinien für die Anlage von Landstraßen (RAL) zugrunde. In diesem Beitrag werden die Grundlagen der standardisierten Außerortsstraße erläutert und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Ansätze der genannten Länder verglichen.
  • Road users' behaviour is one very important source of improvement for road safety and is also affected by road design and road environment. In addition to current design principles which were mainly based on driving dynamics, to an increasing degree now also concepts which aim at influencing driving behaviour by the road layout are deemed to be able to reduce the number of accidents significantly. Self-explaining roads aim at avoiding unexpected situations and relieving motorists in their driving task by an extensive standardisation of road design and road environment. This concept of standardised and self-explaining roads that is in a similar way also pursued in the Netherlands and Denmark forms the basis for the forthcoming German design guidelines for rural roads (RAL). This article depicts the background of standardised and self-explaining rural roads and compares the similarities and differences of the concepts of the aforementioned countries.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Stefan Matena, Roland Weber
Document Type:Article
Language:German
Date of Publication (online):2012/05/09
Year of first publication:2010
Release Date:2012/05/09
Tag:Außerortsstraße; Deutschland; Europa; Fahrbahnmarkierung; Geschwindigkeit; Gestaltung; Knotenpunkt; Menschlicher Faktor; Querschnitt; Richtlinien; Selbsterklärende Straße; Sicherheit; Straßenentwurf; Unfallverhütung; Verbesserung; Verhalten; Wahrnehmung
Behaviour; Carriageway marking; Cross section; Europe; Germany; Highway design; Human factor; Improvement; Junction; Layout; Perception; Prevention; Rural road; Safety; Specifications; Speed
Source:Straße und Autobahn, Jg. 61, H. 1, S. 25-33
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 82 Unfall und Verkehrsinfrastruktur

$Rev: 13581 $