• search hit 5 of 7
Back to Result List

Pilotversuch des Rechtsabbiegens von Rad Fahrenden bei Rot

Pilot test of the turning right of cyclists on red

  • Veränderungen im Mobilitätsverhalten hin zu einer umweltfreundlichen Fortbewegung führen in der Regel auch zu einer Steigerung der Attraktivität des Radverkehrs. Um diesen Trend zu unterstützen wurde die Frage aufgeworfen, ob und unter welchen Bedingungen Rad Fahrenden das Rechtsabbiegen bei Rot erlaubt werden kann. Der Pilotversuch des erlaubten Rechtsabbiegens von Rad Fahrenden bei Rot durch die Anordnung eines Grünpfeils für Rad Fahrende umfasste 43 Pilotstellen in neun Städten. Die Pilotstellen weisen unterschiedliche Kombinationen der Radverkehrsführung in den betroffenen Zu- und Ausfahrten der untersuchten Knotenpunkte auf. Untersucht wurden sowohl Stellen mit Mischverkehr als auch Stellen mit Radfahrstreifen oder Radwegen in der Zu- und/oder der Ausfahrt. Bei der Auswahl der Pilotstellen wurden die Ausschlusskriterien aus bisher geltenden gesetzlichen Regelungen zur Anordnung des Grünpfeils (VwV-StVO zu § 37 Abs. 2 StVO, Nr. XI) berücksichtigt. Die Untersuchung umfasst eine Darstellung der rechtlichen und entwurfstechnischen Rahmenbedingungen, einen internationalen Vergleich von Pilotversuchen und Regelungen zum Rechtsabbiegen von Rad Fahrenden bei Rot, die Konzeption des Verkehrszeichens, die Typisierung der Infrastruktur an Knotenpunkten, die Auswahl der Pilotstellen und einen Vorher-Nachher-Vergleich zur Evaluation möglicher Veränderungen im Verhalten der betroffenen Verkehrsteilnehmenden. Im Pilotversuch wurden Verkehrsstärken von konfligierenden Rad Fahrenden, Kfz Führenden und zu Fuß Gehenden erhoben und Auswertungen zu Verhaltensweisen wie Rotlichtakzeptanz und Einhaltung der Anhaltepflicht, Wartezeiten, Abbiegegeschwindigkeiten, Interaktionen und Konfliktkenngrößen, Bewegungslinien und eine Analyse des Unfallgeschehens der Pilotstellen für rechtsabbiegende Rad Fahrende durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten vor Anbringung der Verkehrszeichen einen hohen Anteil an Rotlicht-Missachtungen rechts abbiegender Rad Fahrender. Nach Anbringung der Zeichen blieb dies dahingehend unverändert, dass ein Großteil der Rad Fahrenden ohne vorheriges Anhalten bei Rot nach rechts abbog. Systematische zusätzliche Behinderungen bzw. Gefährdungen der insgesamt betroffenen Verkehrsteilnehmer konnten nach Anbringung der Zeichen jedoch nicht nachgewiesen werden. Es lässt sich somit schlussfolgern, dass eine Anordnung des Rechtsabbiegens bei Rot für Rad Fahrende an lichtsignalgeregelten Knotenpunkten ohne eine Gefährdung der Verkehrssicherheit grundsätzlich möglich ist. Hierbei ist jedoch in hohem Maße eine Missachtung des Gebots des Anhaltens vor dem Abbiegevorgang bei Rot zu erwarten. Voraussetzung für eine verkehrssichere Umsetzung ist stets die Einhaltung der gemäß Empfehlungen aus dem Pilotversuch zu ergänzenden Kriterien nach VwV-StVO zu § 37 Abs. 2. Nr. XI durch die Straßenverkehrsbehörde.
  • Changes in mobility behavior toward environmentally friendly transport options are directly associated with an increase in the desire to cycle. With a growing number of cyclists on the road, the question was raised whether and under what conditions cyclists should be allowed to turn right on red at traffic intersections. The pilot test for right turns on red for cyclists was established through the installment of green arrows at 43 separate pilot sites in nine cities. The pilot sites were comprised of various combinations of cycling facilities located at the affected access and exit points of the examined junctions. The pilot sites included both situations of mixed traffic as well as those with cycle lanes or cycle paths at the entrance and/or exit. When selecting the pilot sites, the exclusion criteria gathered from previous studies and legal regulations for the arrangement of a green arrow system (VwV-StVO to § 37 para. 2 StVO, No. XI) were taken into account. The study was made up of several components. These included: a description of the legal and technical framework as well as a comparison between other international pilot tests and between their regulations concerning right turns on red for cyclists. The design of the traffic signal was addressed, followed by the typology of infrastructure at junctions, the selection of pilot sites, and a before-and-after comparison to evaluate possible changes in the behavior of the affected traffic participants. In the pilot test, traffic volumes of conflict-prone areas for cyclists, motor vehicles, and pedestrians were surveyed. In addition, traffic behavior was evaluated for red-light recognition and compliance with the obligation to stop, including waiting times, turning speeds, interactions and conflict parameters, and lines of movement. Analysis of accident occurrence at each pilot site for cyclists turning right was also carried out. As a result, the acceptance of the green arrow was assessed, taking into account the obligation to stop, the interaction rates, and the interaction intensities of right-turning cyclists. Factors influencing the interaction rates were also evaluated. In conclusion, general conditions and recommendations for the establishment of right turn on red for cyclists are addressed.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Miriam Niestegge, Hagen Schüller, Sebastian Hantschel, Bettina Schröter, Regine Gerike
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-25947
ISBN:978-3-95606-661-0
ISSN:0943-9331
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik (355)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2022/01/26
Date of first publication:2022/01/26
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2022/01/26
Tag:Abbiegen; Knotenpunkt; Lichtsignal; Radfahrer
Number of pages:90 Seiten
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt 82.0690
Pilotversuch des Rechtsabbiegens von Rad Fahrenden bei Rot

Fachbetreuung
Bernard Kollmus

Referat
Straßenentwurf, Verkehrsablauf, Verkehrsregelung
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt / Link zum Urhebergesetz

$Rev: 13581 $