Einfluss der Korrosion auf die passive Sicherheit von Pkw

Effect of corrosion on the passive safety of cars

  • Von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und dem Rheinisch-Westfälischen TÜV wurde 1988/89 eine Pilotstudie zum Einfluss der Korrosion auf die passive Sicherheit von Pkw bei drei unterschiedlichen Fahrzeugtypen durchgeführt. Es wurde je ein dem Alter entsprechend durchschnittlich durch Korrosion geschädigtes älteres und ein möglichst gering geschädigtes jüngeres Fahrzeug bezüglich des Korrosionszustandes vermessen und im Aufprallversuch getestet. Bei den von der BASt durchgeführten Wandaufpralltests versagten insbesondere bei den älteren Fahrzeugen sicherheitsrelevante Fahrzeugteile. Es wurde daraufhin beschlossen, die Pilotstudie mit der vorliegenden zweiten Untersuchung unter den folgenden zwei Vorgaben fortzuführen: - Verbreiterung der Datenbasis von Tests mit weiteren Fahrzeugtypen mit starker Korrosion. - Prüfung von Fahrzeugen des gleichen Typs wie in der Pilotstudie, jedoch sollten an ihnen Korrosionsschutzmaßnahmen verwirklicht sein, welche die Automobilindustrie mit Beginn der 80er Jahre in die Fertigung eingeführt hatte. Die stark korrodierten Fahrzeuge der jetzt vorliegenden Untersuchung zeigten ein ähnliches Versagensspektrum wie die stark korrodierten Fahrzeuge der Pilotstudie. An den korrosionsgeschützten und auch jüngeren Nachfolgemodellen der Fahrzeuge der Pilotstudie konnte kein korrosionsbedingter Einfluss auf die passive Fahzeugsicherheit mehr gefunden werden.
  • In 1988-89, a pilot study on the effect of corrosion on the passive safety of cars was undertaken on three different types of cars by the Federal Highway Research Institute (BASt) and the Rhenish Westphalian technical inspection agency (TÜV). Two older cars with the average corrosion damage typical of cars of that age and a younger car with very little corrosion damage were tested and the states of their corrosion determined. The crash tests on a wall conducted by BASt revealed particularly the failure of the safety-relevant components of the older cars tested. lt was therefore decided to continue the pilot study with this follow-up study under the following conditions: - Enlarging the data basis of the tests by including further types of cars with heavy corrosion damage. - Using cars of the same types as the ones tested in the original pilot study but selecting those which had already been subject to the corrosions protection measures introduced by the car industry at the beginning of the 1980s. The heavily corroded cars in this follow-up study revealed a similar failure spectrum as the heavily corroded cars of the pilot study. The corrosion-protected cars and the younger car models succeeding the ones tested in the pilot study did no longer reveal any corrosion effects on the passive safety of the cars.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eberhard Faerber, Gerd-Dieter Wobben
ISBN:3-89429-370-5
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik (1)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2015/02/24
Contributing corporation:Rheinisch-Westfälischer Technischer Überwachungs-Verein
Release Date:2015/02/24
Tag:Anfahrversuch; Bewertung; Elektrode; Insasse; Korrosion; Pkw; Sicherheit; Unfallverhütung; Verbesserung; Verformung; Verhütung
Accident prevention; Car; Corrosion; Deformation; Electrode; Evaluation (assessment); Impact test (veh); Improvement; Prevention; Safety; Vehicle occupant
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik / Abteilung Fahrzeugtechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 91 Fahrzeugkonstruktion
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 94 Fahrzeugkorrosion

$Rev: 13581 $