Cooperative systems stakeholder analysis

  • This report presents the results of a stakeholder analysis which has been performed by the EasyWay Cooperative Systems Task Force. The stakeholder analysis aims at identifying potential roles of the road operator in the operation process of selected cooperative services and describing expectations and aspirations related to the future roles and responsibilities from a European road operator- point of view. The following cooperative services have been considered in the stakeholder analysis: Hazardous location notification, Traffic jam ahead warning, Road works warning, Automatic access control and Parking management. The stakeholder analysis used findings from previous projects and performed own studies based on desk research and expert assessments which were carried out by the task partners. The approach includes the development of high-level descriptions showing functional schemes of the operational process chains and potential roles / responsibilities related to the road operator. A deepened analysis was performed by assessing the functional schemes / role profiles and collecting opportunities, concerns, and success factors from a road operator- perspective.
  • Der Bericht gibt die Ergebnisse einer Stakeholder-Analyse wieder, die im Rahmen des EU-Projekts EasyWay durchgeführt wurde. Ziel dieser Stakeholder-Analyse ist es, mögliche Rollen des Straßenbetreibers im Zusammenhang mit dem Betrieb ausgewählter kooperativer Dienste zu identifizieren. Auf der Basis der zukünftigen Rollen und Verantwortlichkeiten werden dann Erwartungen und Standpunkte bezüglich kooperativer Systeme aus dem Blickwinkel europäischer Straßenbetreiber beschrieben. In der vorliegenden Studie werden folgende kooperativen Dienste betrachtet: Benachrichtigung über lokale Gefahrenstellen, Warnung vor vorausliegendem Stau, Warnung vor vorausliegender Baustelle, automatische Zugangskontrolle, Parkplatzsuche und -reservierung. Die Stakeholder-Analyse nutzt Erkenntnisse aus vorausgegangenen Projekten sowie Ergebnisse aus eigenen Studien, die auf theoretischen Betrachtungen und Expertenbewertungen der beteiligten Projektpartner basieren. In dem hier gewählten methodischen Ansatz werden zunächst schematische Funktionsbeschreibungen erstellt. Diese bilden die betriebsrelevanten Informations-/Kommunikationsprozesse der Dienste modellhaft ab und ordnen mögliche Rollen und Verantwortlichkeiten des Straßenbetreibers den einzelnen Teilprozessen der Prozesskette zu. Es schließt sich eine vertiefende Analyse an, in der die Funktionsschemen und Rollenprofile einer Expertenbewertung unterzogen und mögliche Chancen, Risiken und Erfolgsfaktoren aufgezeigt werden.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Roland Schindhelm
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-5683
ISBN:978-3-86918-261-2
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik (85)
Document Type:Report
Language:English
Date of Publication (online):2012/11/06
Contributing corporation:EasyWay Cooperative Systems Task Force
Release Date:2012/11/06
Tag:Ankündigung; Baustelle; Deutschland; Fahrerinformation; Fahrzeug; Forschungsbericht; Intelligentes Transportsystem; Kommunikation; Kontrolle; Ort (Position); Parkfläche; Risiko; Rundfunk; Telematik; Verkehrsinfrastruktur; Verkehrsstauung; Zugänglichkeit
Accessibility; Car park; Communication; Congestion (traffic); Construction site; Driver information; Germany; Intelligent transport system; Location; Radio; Research report; Risk; Surveillance; Telematics; Transport infrastructure; Vehicle; Warning
Contributor:García Calderaro, José Fco.; Udin, Christian; Larsson, Pia; Kernstock, Wolfgang; Jandrisits, Marko
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik / Abteilung Fahrzeugtechnik
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung

$Rev: 13581 $