E-Learning Unterrichtskonzepte für die Fahranfängervorbereitung

E-Learning instruction for driver education

  • Ziel des vorliegenden Projektes war die Entwicklung eines computerbasierten Trainings, das gewinnbringend in der Fahranfängervorbereitung eingesetzt werden kann sowie der empirische Wirksamkeitsnachweis dieser Lernanwendung. Entwickelt und evaluiert wurde ein multimediales Lernangebot, das den Erwerb sicherheitsrelevanter Fahrkompetenzen unterstützen sollte. Im Fokus stand die Vermittlung von Teilkompetenzen, die bei Fahranfängern noch weniger gut entwickelt und daher unfallrelevant sein können. In diesem Zusammenhang erschien die Förderung von Gefahrenwahrnehmung und damit verbunden Teilfertigkeiten geeignet. Die Erstellung der Lernanwendung erfolgte unter Berücksichtigung allgemein geltender Gestaltungsrichtlinien für multimediales Lehr-Lernmaterial. Zur Veranschaulichung kritischer Verkehrsszenen wurden dynamische Visualisierungen (Computeranimationen) eingesetzt. Konzeptionell basiert die entwickelte Lernanwendung auf einem Instruktionsdesignmodell, das explizit auf die Förderung komplexer Fertigkeiten ausgerichtet ist, dem Four-Component Instructional Design (4C/ID)-Modell. Neben authentischen Lernaufgaben sowie Teilübungsaufgaben postuliert das 4C/ID-Modell Unterstützende und Prozedurale Lerninformationen als unverzichtbare Komponenten von Lernumgebungen zur Förderung komplexer Fertigkeiten. In zwei Studien wurden daher zunächst geeignete Lernszenarien zur Vermittlung von Gefahrenwahrnehmung identifiziert sowie einerseits überprüft, ob Unterstützende und Prozedurale Zusatzinformationen für den Erwerb von Gefahrenwahrnehmungsfähigkeiten notwendig sind und anderseits, wie diese Zusatzinformationen gestaltet sein sollten, um diese Kompetenzen optimal zu fördern. Die Überprüfung der Lernwirksamkeit einer adaptiven sowie einer non-adaptiven Variante des entwickelten multimedialen Trainings erfolgte im Rahmen einer dritten Studie, in der u. a. verhaltensnahe Maße wie die Geschwindigkeitsregulierung im Fahrsimulator erfasst wurden.
  • The aim of this project was to develop and evaluate a computer-based training for learner drivers. For this purpose, a multimedia learning environment was developed that facilitates the acquisition of safety relevant driving skills. Because of its relevance for road safety hazard perception and related subskills (e. g. visual search behaviour) have been chosen as learning contents. The learning application was created considering prevailing design guidelines for multimedia instruction. Dynamic visualisations (computer animations) were used to illustrate critical traffic scenarios. Conceptually, the learning application is based on an instructional design model that is explicitly oriented towards the promotion of complex skills, the Four-Component Instructional Design (4C/ID) model. In addition to authentic learning tasks and part task practice, the 4C/ID model postulates supportive and procedural information as indispensable components of learning environments that facilitate the acquisition of complex skills such as hazard perception. Therefore, in the first study, suitable learning scenarios for teaching hazard perception were identified. The second study was designed to examine whether supportive and procedural information is necessary for the acquisition of hazard perception skills. But it also aimed to find out how this information should be presented to optimally promote these skills. The effectiveness of an adaptive and a non-adaptive version of the developed computer-based training was tested in the third study, in which behavioural measures like speed regulation were recorded in a driving simulator.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Jana Hilz, Sarah Malone, Roland Brünken
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-26999
ISBN:978-3-95606-704-4
ISSN:0943-9315
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe M: Mensch und Sicherheit (331)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2022/08/10
Date of first publication:2022/08/10
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2022/08/10
Tag:Fahranfänger; Fahrkompetenz; Lernanwendung; Training
Driver education; Driving skills; Learning application; Training
Number of pages:68
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt 82.0564
E-Learning Unterrichtskonzepte für die
Fahranfängervorbereitung

Fachbetreuung
Michael Bahr

Referat
Fahreignung, Fahrausbildung, Kraftfahrerrehabilitation
Licence (German):License LogoBASt / Link zum Urhebergesetz

$Rev: 13581 $