Analyse von Optionen für die Herstellung von sicherheitsrelevanten Verkehrsinformationen basierend auf fahrzeuggenerierten Daten

Analysis of options for the creation of safety-related traffic information based on vehicle-generated data

  • Dieser Bericht dokumentiert die Konzeption und Vorgehensweise zur Evaluierung sowie die Evaluierungsergebnisse unterschiedlicher Vorgehensweisen für die Herstellung von sicherheitsrelevanten Verkehrsinformationen basierend auf fahrzeuggenerierten Daten. Hierfür wurde ein interviewbasierter Ansatz gewählt, um Expertenmeinungen der Mitglieder des „EU Data Task Force - Data for Road Safety“ Projekts sowie deutscher Stakeholder aus dem Umfeld des Verkehrswarndienstes und der Straßenbetreiber zu erhalten. Im Rahmen der Konzeptionsphase wurden verschiedene Vorgehensweisen für die Herstellung von sicherheitsrelevanten Verkehrsinformationen – angefangen bei der Anbindung von Fahrzeugdaten am OEM-Backend, bis hin zur Verfügbarmachung von Verkehrsmeldungen an Stakeholder – auf Basis der Gespräche mit DTF-Mitgliedern entwickelt. Damit die verschiedenen Vorgehensweisen evaluiert werden konnten, wurden Bewertungskriterien anhand der Anforderung von Straßenbetreibern, Landesmeldestellen und dem Rundfunk festgelegt. In der Evaluierungsphase erfolgte die detaillierte Bewertung der verschiedenen Vorgehensweisen entlang der umfangreichen Liste an Bewertungskriterien aus den vier Hauptaspekten Nutzen, Technologie, Organisation und Kosten. Um verschiedene strategische Positionierungen zu berücksichtigen, wurden vier Szenarien erstellt, die die Dimensionen Investment und Umsetzungshorizont abdecken. Die Szenarien beeinflussen die Gesamtbewertung durch individualisierte Gewichte auf jedem Bewertungskriterium. Zusätzlich zur Bewertung der Vorzüge wurden außerdem potenzielle Risiken identifiziert und hinsichtlich Schweregrad und Eintrittswahrscheinlichkeit für die verschiedenen Vorgehensweisen quantifiziert. Abschließend wurden die Gesamtbewertungen der Vorgehensweisen verglichen und den verbundenen Risiken gegenübergestellt, um herausragende Lösungen zu identifizieren. Die besten Lösungen wurden im Detail hinsichtlich ihrer Stärken und Schwächen in jedem Szenario analysiert und in den Kontext der strategischen Entscheidung gesetzt.
  • This report documents the concept, evaluation and results of the evaluation project aimed at identifying promising approaches to process vehicle-generated safety relevant traffic data. In particular, an interview-based approach was chosen to gain expert insights from the members of the “EU Data Task Force - Data for Road Safety” project as well as from German stakeholders. The first phase of the research project aimed at developing solution options for the processing of vehicle-generated data – starting at the access of vehicle data at OEM backends and ending with the provision of traffic information to service providers – for Germany, based on insights from DTF members. Additionally, in order to evaluate different solution options for the processing chain, relevant evaluation criteria were identified via input from road authorities, “Landesmeldestellen” and broadcasting services. In the evaluation phase of the project, solution options were scored in detail along the extensive list of evaluation criteria, considering utility, technology, organisation and cost aspects . To consider different strategic positions, four scenarios, spanning the dimensions investment and time-to-implementation, were defined. Each scenario influences the overall scoring through individualised weights effectively assigned to each criterion. In addition to the evaluation of merits, potential risks were identified and quantified in terms of impact and probability for the different solution options. Finally, the total scores of the solution options were compared and weighed against their potential risks to identify high-scoring and thus promising solution options. The highest rated solutions were analysed in detail regarding their strengths and weaknesses in each scenario and put into the context of strategic decisions.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Max Margalith, Thorsten Sickenberger, Oliver Wohak
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-26858
ISBN:978-3-95606-699-3
ISSN:0943-9307
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik (146)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2022/07/26
Date of first publication:2022/07/26
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2022/07/26
Tag:Fahrzeugdaten; Verkehrsinformationen; Verkehrssicherheit
Road safety; Traffic information; Vehicle data
Number of pages:49
Comment:
Bericht zum Forschungsprojekt FE 82.0740
Evaluierung von Vorgehensweisen für die Herstellung
von sicherheitsrelevanten Verkehrsinformationen
basierend auf fahrzeuggenerierten Daten

Fachbetreuung
Timo Hoffmann

Referat
Vernetzte Mobilität
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik
Licence (German):License LogoBASt / Link zum Urhebergesetz

$Rev: 13581 $