9. BASt-Tunnelsymposium vom 17. November 2020 Tagungsband

9th BASt-Tunnelsymposium

  • Im europäischen aber auch weltweiten Vergleich befinden sich die deutschen Straßentunnel auf einem sehr hohen Sicherheitsniveau. Dies ist auch erforderlich, da Deutschland als Transitland in Eu-ropa über ein hoch belastetes Straßennetz verfügt. Tunnel stellen neuralgische Punkte in diesem Netz dar. Daher gilt es hier für den Nutzer ein Optimum an Sicherheit zu gewährleisten, gleichzeitig aber auch den Verkehrsfluss so gering wie möglich durch Wartungs- bzw. Sperrzeiten der Tunnelröhren zu behindern. Neben der Sicherheit und Verfügbarkeit wird erwartet, dass insbesondere auch die Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit in der Zukunft den Tunnelbau- und Tunnelbetrieb (weiter) prägen werden. Mit diesem Tagungsband sollen die neuesten Er-kenntnisse zu diesen Zukunftsthemen für die Ver-wendung in der alltäglichen Praxis nähergebracht werden. Nach einem allgemeinen Überblick zum Stand von aktuellen Bau-, Instandsetzungs- und Nachrüs-tungsmaßnahmen im deutschen Fernstraßentunnelnetz wird im zweiten Themenblock, der den Be-trieb und die Erhaltung fokussiert, auf den Einsatz von BIM im Rahmen der Tunnelerhaltung sowie den Einfluss von Nutzungsdauern auf die Lebenszykluskosten von Tunneln eingegangen. Der Themenblock schließt mit der Vorstellung der geothermischen Nutzung von Bergwasser für einen nachhaltigen Betrieb am Grenztunnel Füssen. Im Rahmen der Beiträge zum Themenblock „Erhöhung der Verfügbarkeit“, werden Konzepte vorge-stellt, die es ermöglichen die Verfügbarkeit im Ereignisfall zu optimieren sowie die gesamtwirtschaft-lichen Auswirkungen infolge von Modernisierungen beziehungsweise Erneuerungen strategisch zu berücksichtigen. Der letzte Beitrag in diesem Block stellt Ihnen das Ergebnis des Forschungsprojektes „RITUN – Resiliente Straßentunnel“ vor. Abgerundet wird die Veranstaltung mit Praxisbeispielen zur Nachrüstung von Tunneln unter Verkehr. Am Engelbergbasistunnel bei Leonberg und am Rathaustunnel in Lüdenscheid wird die Bandbreite zu treffender Maßnahmen für die Aufrechterhaltung eines sicheren Verkehrsablaufs während umfang-reicher Ertüchtigungsarbeiten dargestellt. An dieser Stelle sei allen Autoren gedankt, die zu dieser gelungenen Veranstaltung beigetragen haben.
  • In European but also worldwide comparison, the German road tunnels are at a very high safety level. This is also necessary because Germany as a transit country in Europe has a highly congested road network. Tunnels are neuralgic points in this network. It is therefore important to ensure optimum safety for the user, but at the same time to minimize disruption to traffic flow due to maintenance or closure of the tunnel tubes. In addition to safety and availability, it is expected that the topics of digi talization, sustainability and economic efficiency will (further) shape tunnel construction and operation in the future. These conference proceedings are intended to bring the latest findings on these topics closer for use in everyday practice. After a general overview of the status of current construction, maintenance and retrofitting measures in the German trunk road tunnel network, the second block of topics, which focuses on operation and maintenance, deals with the use of BIM in tunnel maintenance and the influence of service life on the life cycle costs of tunnels. The thematic block concludes with the presentation of the geothermal use of mountain water for sustainable operation at the tunnel Füssen. In the context of the contributions to the thematic block “Increasing Availability”, concepts are pre-sented that make it possible to optimize availability in the event of an incident and to strategically consider the macroeconomic effects resulting from modernization or renewal. The last article in this block presents the results of the research project RITUN – Resilient Road Tunnels. The conference proceedings are rounded off with practical examples of retrofitting tunnels under traffic. At the Engelberg Base Tunnel near Leonberg and the Rathaus Tunnel in Lüdenscheid, the range of measures to be taken to maintain a safe traffic flow during extensive retrofitting work is presented. At this point we would like to thank all authors who contributed to this successful event.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-24779
ISBN:978-3-95606-536-1
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau (157)
Publisher:Fachverlag NW in der Carl Ed. Schünemann KG
Place of publication:Bremen
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of Publication (online):2021/01/21
Date of first publication:2021/01/21
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2021/01/21
Number of pages:63
Institutes:Abteilung Brücken- und Ingenieurbau
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 25 Tunnelentwurf
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 54 Tunnelbau
Licence (German):License LogoBASt

$Rev: 13581 $