Einfluss von Wachsen auf den Schichtenverbund und die Haftung des Abstreusplittes bei Gussasphalt - Teil 1: Mechanische Laboruntersuchungen

  • Im Ausschuss für Gefahrstoffe (AGS) des Bundesministeriums für Arbeit und Sozialordnung wurde ein Grenzwert für Bitumendämpfe beim Einbbau von Asphalt festgelegt. Dabei soll ein Wert von 10 mg/m3 der Summe der Kohlenwasserstoffe nicht überschritten werden. Dieser Wert scheint beim Einbau von Walzasphalt einhaltbar zu sein, bei Gussasphalt (GA) bestehen wegen der deutlich höheren Asphalttemperaturen von etwa 250-°C Zweifel. Für Gussasphalt wurde der Grenzwert für zwei Jahre ausgesetzt, mit dem Ziel, Messungen und erste Schritte der Emissionssenkung durchzuführen.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Franz Bommert
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-2441
Series (Serial Number):AP-Berichte, Berichte aus dem Arbeitsprogramm der BASt (01351)
Document Type:Working Paper
Language:German
Date of Publication (online):2011/10/12
Release Date:2011/10/12
Tag:Adhäsion; Bitumen; Bituminöses Mischgut; Dampf; Deutschland; Einbau; Emission; Forschungsbericht; Grenzwert; Gussasphalt; Messung; Schicht; Temperatur
Adhesion; Bitumen; Bituminous mixture; Germany; Gussasphalt; Laying; Measurement; Pollutant; Research report; Steam; Temperature
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 31 Bituminöse Baustoffe

$Rev: 13581 $