Schutz von Fahrzeuginsassen

  • Ausgehend von unfallstatistischen Daten und Ausführungen über Unfallablauf und Unfallfolgen werden Schutzmaßnahmen diskutiert, die das Verletzungsrisiko für Fahrzeuginsassen möglichst niedrig halten. Die Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen wird beeinflusst von der Unfallkonstellation, Eigenschaften der Pperson und vom Fahrzeug (Deformationscharakteristik, Auslegung des rückhaltesystems). Die Gesamtwirksamkeit hängt wiederum ab von der Wirksamkeit des Rückhaltesystems, der Benutzungshäufigkeit und der Benutzungsqualität. Die Arbeit endet mit volkswirtschaftlichen Überlegungen und kommt zu dem Schluss, dass auch in Zukunft als wichtigste Maßnahme zum Schutz von Fahrzeuginsassen die Erhöhung der Anlegequote für Sicherheitsgurte anzusetzen ist.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Herbert Löffelholz
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-22604
Parent Title (German):Symposium '82 Wirksamkeit von Verkehrssicherheitsmaßnahmen
Publisher:Bundesanstalt für Straßenwesen
Place of publication:Köln
Document Type:Conference Proceeding
Language:German
Date of Publication (online):2019/11/07
Date of first publication:1983/05/07
Publishing institution:Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)
Release Date:2019/11/07
Tag:Benutzung; Biomechanik; Fahrer; Insasse; Kraftfahrzeug; Passives Sicherheitssystem; Sicherheit; Unfall; Unfallrekonstruktion; Verhütung; Verletzung
Accident; Biomechanics; Driver; Injury; Passive safety system; Prevention; Reconstruction (accid); Safety; Use; Vehicle; Vehicle occupant
First Page:27
page number: Document ends on page ...:34
Institutes:Abteilung Fahrzeugtechnik
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
Licence (German):License LogoBASt

$Rev: 13581 $