Straßenverkehrszählung 2015: vom Straßenabschnitt zur Flächenregion

  • Die Ergebnisse der turnusmäßig alle fünf Jahre durchgeführten manuellen Straßenverkehrszählung (SVZ) werden als Tabellen mit differenzierten Kennwerten zur Verkehrsbelastung veröffentlicht. In der Verkehrsmengenkarte erfolgt durch die proportionale Darstellung der durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke (DTV) auf den Hauptverkehrsstraßen visuell ein flächenhafter Raumbezug. Für Autobahnen werden die ermittelten Verkehrsstärken anhand der Entwicklung an den automatischen Dauerzählstellen jährlich fortgeschrieben. Für eine derartige Fortschreibung im nachgeordneten Straßennetz war die Datengrundlage bisher nicht ausreichend. Durch die Fortführung der bei der SVZ 2015 erstmals zugelassenen Kfz-Erhebung mit Seitenradargeräten kann diese Lücke zukünftig geschlossen werden. Ziel ist u. a. die Ableitung regionsbezogener Indikatoren zur Verkehrsentwicklung.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Maria Antonia Kühnen
Document Type:Part of a Book
Language:German
Date of Publication (online):2018/10/29
Release Date:2018/10/29
Tag:Autobahn; Automatisch; Deutschland; Fahrleistung; Fernverkehrstraße; Forschungsbericht; JDTV; Jahr; Statistik; Straße; Verkehrserhebung; Verkehrsstärke
Annual average daily traffic; Automation; Freeway; Germany; Highway; Main road; Research report; Statistics; Traffic count; Traffic density; Vehicle mile; Year
Comment:
Volltext frei verfügbar unter: http://slub.qucosa.de/api/qucosa%3A16833/attachment/ATT-0/
Source:Flächennutzungsmonitoring VIII. Flächensparen " Ökosystemleistungen " Handlungsstrategien, S. 225-232
Institutes:Abteilung Straßenverkehrstechnik / Abteilung Straßenverkehrstechnik
Dewey Decimal Classification:3 Sozialwissenschaften / 38 Handel, Kommunikation, Verkehr / 380 Handel, Kommunikation, Verkehr
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 72 Verkehrs- und Transportplanung

$Rev: 13581 $