Analyse des menschlichen Verhaltens bei Aktivierung von stationären Brandbekämpfungsanlagen in Straßentunneln

Analysis of the human behaviour by using Fixed Fire Fighting Systems in road tunnels

  • International und europäisch besteht zunehmend die Tendenz, bei besonderen Anforderungen sowohl bei neuen als auch bei bestehenden Tunneln stationäre Brandbekämpfungsanlagen (BBA) als Ausstattungsmerkmal mit zu berücksichtigen. Das vorrangige Schutzziel, auf das der Einbau einer BBA hierbei abzielt, ist die Unterstützung der Fremdrettung oder der Bauwerksschutz. Untersuchungen zu BBA fokussierten daher bislang mehr auf die Wirksamkeit dieser Anlagen, ihre Einbindung in die Tunnelsicherheitssysteme und ihre Wechselwirkung mit anderen technischen Systemen im Tunnel. Der Einfluss einer aktivierten Anlage auf das menschliche Verhalten, speziell im Zuge der Selbstrettungsphase, ist demgegenüber in den Untersuchungen weitgehend unberücksichtigt geblieben. Im Rahmen mehrerer Forschungsvorhaben sind nunmehr speziell diese Fragestellungen untersucht worden. Im Vorhaben FE 15.0563/2012/ERB "Wirksamkeit automatischer Brandbekämpfungsanlagen in Straßentunneln" beantworten die durchgeführten psychologischen Untersuchungen des menschlichen Verhaltens und Probandenversuche in virtueller Realitaet zuvor offene Fragen über das Verhalten des Nutzers bei einer aktivierten Anlage. Zur Einbeziehung auch haptischer Effekte wurden Realversuche in verschiedenen Tunnelumgebungen durchgeführt. Probandenversuche mit real aktivierten BBA sind Gegenstand zweier weiterer Forschungsvorhaben: FE 89.0299/2014 "Einfluss einer aktivierten Brandbekämpfungsanlage (DLS) auf das Reaktions- und Fluchtverhalten der Verkehrsteilnehmer" und FE 15.0607/2014/ERB "Analyse des Reaktions- und Fluchtverhaltens von Tunnelnutzern bei einer aktivierten Brandbekämpfungsanlage anhand von Realversuchen". Gegenstand der Vorhaben ist die Untersuchung des Verhaltens der Tunnelnutzer bei einer aktivierten Brandbekämpfungsanlage vom Typ Druckluftschaum (DLS) und Wassernebel (WN). Im vorliegenden Bericht sind die Ergebnisse aus den drei Forschungsvorhaben bezogen auf das menschliche Verhalten zusammengefasst und vergleichend gegenübergestellt. Hiermit stehen nunmehr abgesicherte Aussagen über den Einfluss einer aktivierten Anlage auf das menschliche Verhalten bei Aktivierung von BBA in einem Straßentunnel speziell im Hinblick auf die Selbstrettungsphase zur Verfügung. Sowohl die Analyse des Verhaltens als auch die Befragungen liefern erste Anhaltspunkte dafür, dass die Aktivierung einer BBA in einem Straßentunnel das Verhalten der Tunnelnutzer eher nicht negativ beeinflusst, solange Teile der Infrastruktur des Tunnels auf die Aktivierung einer BBA abgestimmt werden. Dabei ist vor allem eine gut verständliche Durchsage wichtig, damit auch Personen im direkten Einflussbereich der BBA ihr Fahrzeug verlassen. Der Bericht soll eine Hilfestellung bei der Einschätzung des Einflusses dieser Anlagen auf das menschliche Verhalten in Tunneln unter besonderer Berücksichtigung des Schutzziels Selbstrettung bieten.
  • Stationary Fixed Fire Fighting Systems (FFFS) are being more and more considered as an equipment feature for special requirements both for new and existing tunnels in Europe and beyond. The primary protection objective aimed at installing a FFFS is the support of the rescue by emergency personnel or the structural protection of the building. So far, research on FFFS has focused more on the effectiveness of these facilities, their integration into tunnel safety systems and their interaction with other technical systems in tunnels. In contrast, the influence of an activated FFFS on human behavior, especially in the course of the self-rescue phase, has largely been disregarded in the investigations. Several research projects have now specifically addressed these issues. In the project FE 15.0563/2012/ERB "Effectiveness of automatic Fixed Fire Fighting Systems in road tunnels", psychological studies were conducted on human behavior and test subjects in virtual reality to answer previously open questions about the behavior of the user in case of an activated installation. In order to include haptic effects, real-life experiments were carried out in different tunnel environments. Reactions of test subjects confronted with activated FFFS are the topic of two further research projects: FE 89.0299/2014 "Effect of automatic Fixed Fire Fighting Systems (DLS) on reaction- and flight behaviour of road users" and FE 15.0607/2014/ERB "Analysis of the reaction and escape behavior of tunnel users by activated Fixed Fire Fighting System based on real tests". The purpose of these projects is to investigate the behavior of the tunnel users in an activated FFFS of the type compressed air foam (DLS) and water mist (WN). The present report summarizes and compares the results of the three research projects related to human behavior. It provides reliable information on the influence of an activated facility on human behavior when activating FFFS in a road tunnel, especially with regard to the self-rescue phase. Both, the behavioral analysis and the surveys provide initial evidence that activating a FFFS in a road tunnel tends not to adversely affect the behavior of tunnel users as long as relevant parts of the tunnel infrastructure are being adjusted to the FFFS activation appropriately. In doing so, a well comprehensible announcement indicating the FFFS activation is very important, so tunnel users finding themselves in the FFFS's immediate area of influence can understand the announcement and disembark their vehicle. The report is intended to assist in assessing the impact of these facilities on human behavior in tunnels, with special reference to the protection target self-rescue.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Andreas Mühlberger, Philipp Gast, Andreas Plab, Thomas Probst
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-18936
ISBN:978-3-95606-390-9
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau (143)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2018/05/30
Contributing corporation:Universität Regensburg. Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie
Release Date:2018/05/30
Tag:Ausrüstung; Brand; Deutschland; Evakuierung; Forschungsbericht; Reaktionsverhalten; Simulation; Störfallmanagement; Tunnel; Verhalten; Verhütung; Verkehrsteilnehmer; Versuch
Behaviour; Equipment; Evacuation; Fire; Germany; Incident management; Prevention; Reaction (human); Research report; Road user; Simulation; Test; Tunnel
Institutes:Sonstige / Sonstige
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 82 Unfall und Verkehrsinfrastruktur
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 83 Unfall und Mensch

$Rev: 13581 $