Untersuchungen zum Beulnachweis nach DIN EN 1993-1-5

Investigations on the plate buckling verification according to DIN EN 1993-1-5

  • Die Bemessung schlanker plattenförmiger Bauteile, die sich aus ebenen, unversteiften oder versteiften Blechen zusammensetzen und die in ihrer Ebene beansprucht sind, erfolgt nach DIN EN 1993-1-5:2010. Diese Beulnachweise können nach DIN EN 1993-1-5 mittels zweier Nachweiskonzepte, die Methode der wirksamen Breiten in Abschnitt 4-7 und die Methode der reduzierten Spannungen in Abschnitt 10, durchgeführt werden. Die Methode der reduzierten Spannungen ist im Eurocode sehr kurz dargestellt und mit vielen Querverweisen auf andere Abschnitte beschrieben, so dass die Gefahr besteht, diese falsch zu interpretieren. Deshalb ist es notwendig, Abs. 10 deutlicher und klarer zu strukturieren. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden Beispiele mit beiden Methoden untersucht und die Ergebnisse verglichen. Aus der Vergleichsuntersuchung wurden Empfehlungen für die Auswahl des geeigneten Berechnungsverfahrens zusammengestellt. Zu allen wesentlichen Punkten der Nachweisführung wurden Hinweise und Klarstellungen gegeben, die den aktuellen Stand der Technik wiedergeben. Außerdem wurde eine verbesserte Version von DIN EN 1993-1-5 Abs. 10 so ausgearbeitet, dass dieser anwendungsfreundlicher und klarer wird. Mit den Ergebnissen wurden Handlungsempfehlungen in Form eines Flussdiagramms für die Praxis entwickelt und ein Vorschlag für die aktuell stattfindende Weiterentwicklung des EC 3 in Englisch.
  • Slender plated structures, which are composed of flat, unstiffened or stiffened plates subjected to in-plane forces are designed according to DIN EN 1993-1-5:2010. The design for plate buckling according to DIN EN 1993-1-5 can be done using two design methods: Method of effective widths, section 4-7 and the reduced stress method, section 10. The reduced stress method is shown very briefly in the Eurocode and with many cross references to other sections, so that there is a danger to misinterpret this method. Therefore, it is necessary to structure section 10 more clearly and distinctly. In the framework of the research project, examples were investigated with both methods and the results have been compared. From these comparative studies, recommendations for the selection of the appropriate design method were compiled. For all essential aspects of the verification method, guidance notes and clarifications were given which reflect the current state of art. In addition, an improved version of DIN EN 1993-1-5 section 10 was worked out that it is more user-friendly and clearer. With the results, recommended actions were developed in the form of a flow-chart for practice and a proposal for the ongoing enhancements of the EC 3 in English.

Download full text files

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Ulrike Kuhlmann, Christina Schmidt-Rasche, Jörg Frickel, Vahid Pourostad
URN:urn:nbn:de:hbz:opus-bast-18166
ISBN:978-3-95606-354-1
Series (Serial Number):Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau (140)
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2017/10/17
Contributing corporation:Ingenieurbüro Prof. Dr.-Ing. U. Kuhlmann
Release Date:2017/10/17
Comment:
Außerdem beteiligt: Meyer+Schubart Partnerschaft Beratender Ingenieure; Institut für Konstruktion und Entwurf Universität Stuttgart
Institutes:Sonstige / Sonstige
Dewey Decimal Classification:6 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 62 Ingenieurwissenschaften / 620 Ingenieurwissenschaften und zugeordnete Tätigkeiten
collections:BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 24 Brückenentwurf
BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 34 Stahl und Metalle

$Rev: 13581 $