Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/937/


Versagen eines Einzelelementes bei Stützkonstruktionen aus Gabionen

Failure of a single element in a gabion retaining wall

Placzek, Dietmar ; Pohl, Carsten

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (3.828 KB) ((barrerefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Belastung , Berechnung , Bruch (mech) , Deutschland , Forschungsbericht , Gabione , Messung , Prüfverfahren , Rechenmodell , Spannungsanalyse , Standfestigkeit , Stützwand , Verformung , Versuch
Freie Schlagwörter (Englisch): Calculation , Deformation , Failure , Gabion , Germany , Load , Mathematical model , Measurement , Research report , Retaining wall , Stability , Stress analysis , Test , Test method
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 51 Erdarbeiten
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: ELE Beratende Ingenieure GmbH (Essen)
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau
Bandnummer: 113
ISBN: 978-3-95606-151-6
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 03.03.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Bei Gabionen handelt es sich um verfüllte Drahtbehälter. Die Festigkeit und Steifigkeit beziehen Gabionen aus der Interaktion des Verfüllmaterials und der Drahtbehälter. Die äußere Standsicherheit von Gabionen wird mit etablierten und in der Praxis bewährten Verfahren nach DIN EN 1997-1 nachgewiesen. Im Einzelnen sind die Nachweise der Sicherheit gegen Kippen, Gleiten in der Sohlfuge, Gleiten in den Lagerfugen, Grundbruch und Geländebruch zu erbringen. Gemäß dem "Merkblatt über Stützkonstruktionen aus Betonelementen, Blockschichtungen und Gabionen" der FGSV (Merkblatt 555) ist die innere Standsicherheit rechnerisch oder über Belastungsversuche nachzuweisen. Belastungsversuche zur Bestimmung der inneren Tragfähigkeit wurden in der Vergangenheit kaum durchgeführt, weil sie nicht ohne weiteres von einem spezifischen Anwendungsfall auf einen anderen Anwendungsfall übertragbar sind. Bei den Versuchen wurden stets nur die Druckfestigkeiten des untersuchten Systems messtechnisch erfasst, nicht jedoch die Kraftverläufe in der Gabione nachvollzogen. Zur Abschätzung der inneren Tragfähigkeit von Gabionen existieren theoretische Modelle, deren Repräsentativität für die in-situ Bedingungen nicht nachgewiesen sind. Mit diesem Hintergrund wurde im Rahmen des Forschungsvorhabens ein Konzept zur Durchführung von grundlegenden Belastungsversuchen an Stützkonstruktionen aus Gabionen entwickelt. Ziel der Belastungsversuche ist die phänomenologische Beschreibung der Spannungstrajektorien innerhalb der Gabione, um die vorhandenen Rechenmodelle zu bestätigen, weiterzuentwickeln oder zu verwerfen. Grundsätzlich wird dabei zwischen Belastungsversuchen an Einzelgabionen zur Beschreibung des Tragverhaltens einer Gabione und Belastungsversuchen an Stützbauwerken aus mehreren gestapelten Gabionen zur Erfassung des Systemtragverhaltens mehrerer Gabionen unterschieden. Die Empfehlungen zur Versuchsdurchführung umfassen das jeweilige Versuchsprogramm einschließlich der Versuchsanordnung, der Abmessungen und Füllungen der Gabionen sowie die Belastungsprozedur und die messtechnische Ausrüstung.
Kurzfassung auf Englisch: Gabions are stone-filled wire mesh baskets. Their strength and stiffness are based on the interaction between the filling material and the mesh container. Verifying the external stability of gabions is carried out using methods according to DIN EN 1997-1 which are established and proven in practice. The individual analyses that must be performed are: safety against overturning, sliding at the base, sliding in the bed joints, ground heave and ground failure. According to publication No. 555 of the FGSV (German Research Association for Road & Transport), which deals with gabion and other retaining structures, the internal stability should be verified either numerically or by way of loading tests. Loading tests to determine the internal load-carrying capacity were hardly carried out in the past because it is not easy to transfer the results from one specific application to another. The tests that were performed only measured the compressive strength of each system studied, and did not try to understand the flow of forces in the gabions. Theoretical models are available for estimating the internal road-carrying capacity of gabions. But just how well they reflect the in situ conditions has not been validated. In the light of this, a concept for performing basic loading tests on gabion retaining structures was developed within the scope of the research project. The aim of the loading tests is to obtain the phenomenological description of the stress trajectories in the gabion in order to confirm, continue developing or discard current analytical models. In principle, a distinction should be made between loading tests on single gabions (to describe the structural behaviour of one gabion) and loading tests on retaining structures made from several stacked gabions (to ascertain the structural behaviour of a system of several gabions). The recommendations for performing the tests comprise the respective test programme with the test setup, the dimensions of and filling to the gabions plus the loading procedure and the measuring equipment required.