Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/883/


Bremsverhalten von Fahrern von Motorrädern mit und ohne ABS

Braking behaviour of riders of motorcycles with and without ALS

Präckel, Jürgen


Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Antiblockiereinrichtung , Bremsung , Bremsweg , Motorrad , Motorradfahrer , Sicherheit , Straßenkurve , Versuch
Freie Schlagwörter (Englisch): Anti locking device , Bend (road) , Braking , Braking distance , Motorcycle , Motorcyclist , Safety , Test
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 80 Unfallforschung
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 91 Fahrzeugkonstruktion
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Technische Hochschule Darmstadt
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik
Bandnummer: 18
ISBN: 3-89429-699-2
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1996
Publikationsdatum: 24.02.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Die vorliegende Studie untersucht die Auswirkung der Ausstattung von Motorrädern mit Anti-Blockier-System (ABS) auf die Fahrsicherheit von Motorrädern. Hierzu wurden Fahrversuche im realen Verkehr und auf abgesperrter Teststrecke durchgeführt. Erfahrene und wenig erfahrene Motorradfahrer absolvierten Testfahrten auf nasser und trockener Fahrbahn mit und ohne ABS-Aktivierung des Motorrades. Bei den Versuchsfahrten kam es zu einigen kritischen Fahrsituationen, bei denen die Versuchspersonen insbesondere zu Beginn des Bremsmanövers von ihrem "normalen" Bremsverhalten abwichen. Bei blockierendem Hinterrad wurde der Bremsdruck vorne und hinten reduziert, was zu einer deutlichen Bremswegverlängerung führte. Bei den Vollbremsungen unter idealen Bedingungen auf abgesperrter Strecke wurden von erfahrenen Fahrern ohne ABS kürzere Bremswege als mit ABS erreicht. Kurvenbremsungen mit ABS-Regelung wurden im mittleren Geschwindigkeits- und Schräglagebereich fahrstabil durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass selbst erfahrene Motorradfahrer Bremsweg in kritischen Situationen verschenken. Geeignete Antiblockiersysteme könnten Motorradfahrern die Angst vor Radblockaden nehmen. Dies dürfte einen erheblichen Beitrag zur Steigerung der aktiven Sicherheit leisten.
Kurzfassung auf Englisch: The present study investigates the effect of equipping motorcycles with antilock systems (ALS) on the riding safety of motorcyclists. For this purpose, riding tests were performed in real traffic and on a closed test course. Experienced and inexperienced motorcyclists completed test rides on wet and dry surfaces and with and without the ALS being activated. In the test rides, some critical riding situations arose in which the test participants deviated from their "normal" braking behaviour, in particular at the beginning of the braking manoeuvre. When the rear wheel locked, the braking pressure was reduced at the front and rear, which led to a significant increase in braking distance. In full braking under ideal conditions on the closed course, experienced riders achieved shorter braking distances without ALS than with it. Braking in a turn with ALS control was performed with good riding stability in the medium speed and inclination range. The results show that, in critical situations, even experienced motorcyclists achieve longer braking distances than necessary. Suitable antilock systems could relieve motorcyclists from the fear of wheel lockups. This could well make a considerable contribution to increasing the active safety.