Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/859/


Windlasten für Brücken nach ENV 1991-3

Wind loads for bridges under ENV 1991-3

Krieger, Jürgen

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.122 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Auflager (Brücke) , Belastung , Brücke , Deutschland , Europa , Forschungsbericht , Kragarm , Lärmschutzwand , Norm (tech) , Schlankheit , Sicherheit , Verankerung , Verkehr , Wind
Freie Schlagwörter (Englisch): Anchorage , Bearing (bridge) , Bridge , Cantilever , Europe , Germany , Load , Noise barrier , Research report , Safety , Slenderness , Specification (standard) , Traffic , Wind
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 24 Brückenentwurf
Institut: Abteilung Brücken- und Ingenieurbau
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau
Bandnummer: 21
ISBN: 3-89701-185-9
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1998
Publikationsdatum: 23.02.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurde vom Bundesministerium für Verkehr (BMV) gebeten, im Zusammenhang mit der Erstellung von Richtlinien zur Anwendung von DIN V ENV 1991-3/08.96 (Nationales Anwendungsdokument (NAD)) Untersuchungen zur Neuregelung der Windlasten für Brücken durchzuführen. Hierzu wurde in Vergleichsrechnungen an "typischen" Bauwerken untersucht, ob und inwieweit sich für gegenwärtig übliche Konstruktionen im Hinblick auf die Verankerung der Kappen und die Bewehrung der Kragarme durch die geplanten Festlegungen Veränderungen ergeben. Zusammenfassend lässt sich zu den Ergebnissen der Vergleichsrechnungen feststellen, dass die gegenüber der DIN erhöhten Windlasten für Brücken mit Lärmschutzwänden zu einer erhöhten Bewehrung bei der Verankerung der Kappen sowie bei den Kragarmen führen. Für die Praxis ist dieser Effekt jedoch nur im Hinblick auf die Bewehrung der Kappen von Interesse, da hier alleine die Windlast für die Bemessung maßgebend ist. Der Bericht fasst die Ergebnisse der durchgeführten Vergleichsrechnungen zusammen und liefert damit eine Grundlage für die Festlegung der Windlasten im Rahmen des NAD zu DIN V ENV 1991-3/08.96.
Kurzfassung auf Englisch: In connection with the drafting of guidelines on the application of DIN V ENV 1991-3/08.96 (National Application Document (NAD)), the Federal Highway Research Institute was commissioned by the Federal Ministry for Transport to carry out investigations regarding the revision of wind loads for bridges. For this purpose, comparative calculations were carried out on "typical" structures to determine whether and to what extent the anchoring of the caps and the reinforcement of the cantilever arms of designs customary at present would be altered under the planned stipulations. In summary, it can be concluded from the results of the comparative calculations that the wind loads for bridges with noise barriers which would be higher than those under DIN would lead to increased reinforcement in both the anchorage of the caps and the cantilever arms. In practice, however, this effect would only be of relevance with regard to the reinforcement of the caps as it is only here that the wind load is decisive for the structural design. The report summarises the results of the comparative calculations carried out and thus provides a basis for fixing the wind loads in the NAD for DIN V ENV 1991-3/08.96.