Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/834/


Nutzen und Kosten von Verkehrsbeeinflussungsanlagen über den gesamten Lebenszyklus

Costs and benefits of traffic control systems over their entire life cycle

Balmberger, Michael ; Maibach, Walter ; Schüller, Hagen ; Dahl, Alexander ; Schäfer, Tanja

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.637 KB) ((Anlagen)) Dokument 2.pdf (9.771 KB) ((barrierefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Ausrüstung , Berechnung , Bewertung , Deutschland , Forschungsbericht , Lebenszyklus , Signalbrücke , Telematik , Verfahren , Verkehrssteuerung , Wechselverkehrszeichen , Wirtschaftlichkeitsrechnung
Freie Schlagwörter (Englisch): Calculation , Cost benefit analysis , Equipment , Evaluation , Germany , Life cycle , Method , Overhead traffic sign , Research report , Telematics , Traffic control , Variable message sign
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 10 Wirtschaft und Verwaltung
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: PTV Transport Consult GmbH
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik
Bandnummer: 243
ISBN: 978-3-95606-110-3
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 27.01.2015
Bemerkung: Außerdem beteiligt: PTV Planung Transport Verkehr AG
Kurzfassung auf Deutsch: Seit Ende der 80iger Jahre sind in Deutschland eine ganze Reihe von automatisch gesteuerten Verkehrsbeeinflussungsanlagen (VBA) im Einsatz. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung hat den Bau in den 90er Jahren stark forciert und in einem Rahmenprogramm gefördert. Vor diesem Hintergrund soll untersucht werden, welche Nutzen und Kosten solche Anlagen im Zuge ihres Lebenszyklus' implizieren. Ziel der vorliegenden Arbeit war es deshalb, aufzuzeigen, wie sich solche Nutzen/Kosten-Verhältnisse präzisieren lassen, wenn der gesamte Lebenszyklus einer VBA betrachtet wird. Im Rahmen einer Befragung von Betreibern solcher Anlagen wurden die Kosten der verschiedenen Lebensphasen erhoben. Es zeigte sich, dass sich für verschiedene Anlagentypen auch sehr unterschiedliche Verteilungen der Kostenanteile für die einzelnen Lebensphasen ergaben. Die Berechnung der Nutzen erfolgt auf der Basis bereits in anderen Forschungsvorhaben und im Rahmen der Arbeitskreise der Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen entwickelten Methoden und Modelle. Die so ermittelten Kostensätze und Nutzen dienen als Grundlage für Lifecycle-Tools, mit deren Hilfe eine Gesamtbewertung einer beliebigen VBA über den gesamten Lebenszyklus erstellt werden kann. In diese Lifecycle-Tools eingebunden sind die Excel-Tools der Technischen Universität München. Für die Wirksamkeitsberechnung von TSF wurde das AVP-Programm zugrunde gelegt. Anwendungen der Tools auf drei exemplarischen Anlagen zeigten, dass sich bei der Lebenszyklusbetrachtung grundsätzlich höhere Nutzen/Kosten-Verhältnisse ergeben als bei der bisherigen Betrachtungsweise. Mit den Lifecycle-Tools für VBAn steht dem Anwender ein Instrumentarium zur Verfügung, mit dessen Hilfe er innerhalb weniger Minuten eine Nutzen/Kosten-Abschätzung für den entsprechenden Anlagentyp über den gesamten Lebenszyklus vornehmen kann.
Kurzfassung auf Englisch: Since the end of the 1980s quite a number of automatically actuated traffic control systems have been in use on freeways in Germany. In the 1990s the German Federal Ministry of Transport, Building and Urban Development pushed their implementation providing a considerable budget within a framework programme. Against this background the question has come up which costs and benefits such systems carry in the course of their life cycle. Therefore, the present study aimed at showing how such cost-benefit ratios can be assessed more precisely when taking into account the whole life cycle of a traffic control system. A survey among the operators of such systems was undertaken to inquire the costs incurring during these different phases. It turned out that there are major differences between the individual system types regarding the costs distribution onto the individual phases. The benefit calculation was based on methods and models already developed in other research projects and relevant working committees of the Forschungsgesellschaft fuer Strassen- und Verkehrswesen (FGSV). The cost rates and benefits determined serve as a basis for life cycle tools. These life cycle tools provide for an overall assessment of any traffic control system over its entire life cycle. They incorporate the Excel tools developed by TU Munich. To calculate the effectiveness of systems for the temporary opening of hard shoulders the AVP program was used. Applications of the tools to three sample systems have revealed that costs and benefits calculated over the entire life cycle of a system lead to higher cost-benefit ratios than cost-benefit analyses carried out on the basis of conventions so far agreed. With the developed life cycle tools for traffic control systems the users have been provided a set of instruments which they can use to carry out a cost-benefit assessment over the entire life cycle of the respective type of system within a few minutes.