Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2014/769/


Entwicklung eines Verfahrens zur Erfassung der Fahrerbeanspruchung beim Motorradfahren

Development of a method for detection of driver stress when riding a motorcycle

Buld, Susanne ; Will, Sebastian ; Kaussner, Armin ; Krüger, Hans-Peter

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (9.141 KB) ((barrierefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 83 Unfall und Mensch
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Handel, Kommunikation, Verkehr
Sonstige beteiligte Institution: Würzburger Institut für Verkehrswissenschaften GmbH <Veitshöchheim>
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik
Bandnummer: 93
ISBN: 978-3-95606-071-7
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2014
Publikationsdatum: 06.06.2014
Kurzfassung auf Deutsch: Ziel des hier dargestellten Forschungsprojektes ist die Entwicklung eines Beanspruchungsmodells zur Bewertung von Informationssystemen beim Motorradfahren. Dazu ist zunächst das Feld der Belastungs-/ Beanspruchungsmessung, -darstellung und deren Auswirkungen für den Bereich des Motorradfahrens abzustecken. Anhand verschiedener Studien in der Motorradsimulation wurde eine erste inhaltliche Näherung an das Thema Infotainment auf dem Motorrad vorgenommen. Hauptaugenmerk liegt auf Studien zu Belastung/Beanspruchung, die schließlich mit der erarbeiteten Messanordnung durchgeführt wurden. N = 14 bis 20 Personen nahmen, je nach Versuchsreihe, an folgenden Studien teil: - Validierung der Motorradsimulation als Methode, - Beschreibung der Belastung/Beanspruchung auf dem Motorrad, - Vergleich der Belastung/Beanspruchung Motorrad - PKW, - Darstellung der Auswirkung von Blickabwendung anhand Okklusion (Verdunkeln des Bildes über einen bestimmten Zeitabschnitt, bei Fortführung der Fahraufgabe), - Untersuchung der Auswirkung verschiedener Nebenaufgaben auf das Motorradfahren. Es zeigte sich, dass Belastung/Beanspruchung beim Motorradfahren ein viel versprechendes, bislang zu wenig behandeltes Forschungsthema ist. Die Motorradsimulation bietet eine gute Möglichkeit zur Untersuchung von Belastung und Beanspruchung des Fahrers im "normal" fahrdynamischen Bereich. Aus diesem Grund wird eine weitergehende Forschung dringend empfohlen, da erst durch eine geeignete Simulation die gefahrlose Untersuchung von Assistenz- und Informationssystemen auf dem Motorrad möglich wird. Aus technischer Perspektive zum aktuellen Forschungsstand bleibt zu erwähnen, dass die Moeglichkeit zur Simulation des Lenkens in der Motorradsimulation leider nur unzureichend umsetzbar ist. Inhaltlich hat sich gezeigt, dass Informationssysteme für das Fahren auf dem Motorrad eine große Gefahrenquelle darstellen. Die Fahrer können ihre Leistung beim Bedienen eines Systems nicht immer optimal einschätzen. Bei der Entwicklung solcher Systeme sollte dieser Befund dringend berücksichtigt werden.
Kurzfassung auf Englisch: The goal of the following project is the development of a workload model to assess driver information systems for motorcycle. Therefore the field of workload measurement, description and effects on riding a motorbike needs to be addressed. Different studies with the motorcycle simulator led to first findings concerning infotainment on motorcycles. The main focus lies on studies investigating workload with means of the developed motorcycle riding simulator. N = 14 to 20 people took part in the following studies: - Validation of motorcycle simulation as a research method, - Description of workload while riding a motorcycle, - Comparison of workload between driving a car and riding a motorcycle, - Description of consequences of glances away from the road by means of occlusion (black out scenery for a certain period of time while riding continuous)., - Investigation of effects of different secondary tasks on motorcycle ride. It was shown that workload of motor cycle riders is a promising and not yet sufficiently covered field of research. Motorcycle simulation offers a good opportunity to investigate riders' workload within boundaries of normal vehicle dynamics. For this reason further research has to be conducted, especially since a proper simulation offers the possibility to investigate rider assistance and information systems on motorcycles without endangering the riders. Concerning technical aspects of the current state of research, one must say that there is the need to improve the handling of motorcycle simulations. With regards to contents, information systems are clearly a hazard source for motorcycle riders. Riders can not sufficiently estimate their riding performance while interacting with an information system. Therefore it is essential to take this finding in account when developing systems like these.