Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Aufsatz zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2010/50/


Abwasserbehandlung an PWC-Anlagen

Wirtz, Herman

Originalveröffentlichung: (2009) Straßenverkehrstechnik, Jg. 58, H. 8, S. 534-536
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (102 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Tank Rast Anlage , Sanitäre Anlagen , Verfahren , Entwässerung , Wasser , Lager , Reinigung , Messung , Konzentration [chem] , Planung , Bemessung , Richtlinien
Freie Schlagwörter (Englisch): Service area , Sanitary facilities , Method , Drainage , Water , Storage , Cleaning , Measurement , Concentration [chem] , Planning , Design [overall design] , Guidelines
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 26 Entwässerung, Frost, Auftauen
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 15 Umwelt
Institut: Abteilung Straßenverkehrstechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Aufsatz
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 24.06.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Es wird über die Abwasserentsorgung an unbewirtschafteten Rastanlagen an Bundesautobahnen (PWC-Anlagen) berichtet. Sie ist durch den hohen Stickstoffanteil und die oft großen Entfernungen zur nächsten Anschlussmöglichkeit an das Kanalnetz meist technisch aufwendig und kostenintensiv. Eine Studie der Bauhaus- Universität Weimar bewertet die gesamte Abwassersituation aus ökologischer und ökonomischer Sicht. Danach ist und bleibt die beste Lösung die Überleitung in eine zentrale Kläranlage. Ist diese unwirtschaftlich, dann sollte über eine dezentrale Kläranlage mit Urinabtrennung nachgedacht werden.
Kurzfassung auf Englisch: It is reported about the sewage disposal at unmanaged rest areas at federal motorways (PWC areas). This usually proves to be technically involved and cost intensive, due to the high level of nitrogen and often a great distance to the next connection point to the sewage network. A study by the Bauhaus University Weimar assesses the total sewage situation from an ecological and economic point of view. According to this, the best solution still remains the connection to a central sewage treatment plant. If this is not economic, one should pay thought to a decentralised sewage treatment plan with urine separation.