Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/401/


Sicherheitsrelevante Aspekte der Straßenplanung

Safety-relevant aspects of road planning

Bark, Andreas ; Kutschera, René ; Baier, Reinhold ; Klemps-Kohnen, Alexandra

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (560 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Audit , Bewertung , Deutschland , Erziehung , Forschungsbericht , Gestaltung , Personal , Planung , Qualitätssicherung , Richtlinien , Sicherheit , Straßenentwurf , Straßennetz , Unfallverhütung , Verbesserung
Freie Schlagwörter (Englisch): Accident prevention , Audit , Education , Evaluation , Germany , Highway design , Improvement , Layout , Personnel , Planning , Quality assurance , Research report , Road network , Safety , Specifications
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 21 Planung von Verkehrsinfrastruktur
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 81 Unfallstatistik
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Fachgebiet Straßenwesen und Vermessung
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik
Bandnummer: 196
ISBN: 978-3-96918-053-3
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 21.06.2012
Bemerkung: Weiteres beteiligtes Institut: BSV Büro für Stadt- und Verkehrsplanung. - Die dem gedruckten Bericht beigefügte DVD kann bei der BASt angefordert werden.
Kurzfassung auf Deutsch: Immer wieder werden Straßenbaumaßnahmen geplant und realisiert, bei denen die Möglichkeiten der geltenden Technischen Regelwerke für eine verkehrssichere Gestaltung nicht ausgeschöpft werden. Zielsetzung des Forschungsvorhabens war es, Schulungsunterlagen zu entwickeln, die sowohl zur Qualifizierung von Sicherheitsauditoren als auch zur Weiterbildung von Planern geeignet sind. Die zu erstellenden Materialien sollen Planern und Auditoren das Erkennen von Defiziten sowie das Vermeiden von Planungsfehlern erleichtern. Neben verfügbaren Auditauswertungen Dritter und 315 von den Forschungsnehmern selbst erstellten Auditberichten wurden bestehende Schulungsunterlagen für Planer bzw. Sicherheitsauditoren auf ihren Umfang, ihre Inhalte und Konzepte hin ausgewertet. Die Festlegung der Schulungsmodule orientierte sich sowohl an den bereits in der Praxis angewendeten Curricula für die Auditorenausbildung als auch an der durchgeführten Auswertung vorhandener Auditberichte sowie der Analyse vorliegender Schulungsunterlagen. Die Schulungsmodule und deren Inhalte wurden im Arbeitsausschuss Sicherheitsaudit von Straßen vorgestellt und diskutiert. Sie sind bereits im Anhang 1 des im Druck befindlichen Merkblatts für die Ausbildung und Zertifizierung der Sicherheitsauditoren von Straßen (MAZS 2008) aufgenommen. Für die festgestellten Defizite der relevanten Entwurfselemente wurden auf Grundlage der Entwurfsregelwerke jeweils die sicherheitsrelevanten Aussagen und Entwurfslösungen herausgearbeitet und zugeordnet. Im Ergebnis wurde eine Material- und Beispielsammlung erstellt, die in den Schulungsunterlagen zu jedem Grundlagen- und Thematischen Modul auch entsprechende Beispielsequenzen zu jedem Modul beinhaltet. Diese sehr umfangreichen Schulungsunterlagen (Kap. 3) sind dem Bericht als DVD beigefuegt.
Kurzfassung auf Englisch: Road-building measures are often planned and implemented without exhausting the opportunities for safer traffic that are provided in the valid technical regulations. This project is aimed at the development of training material that is suited for qualifying safety auditors and further training of planners. The materials should help the planners and road safety auditors to recognise shortcomings and to prevent planning mistakes. Next to available audit evaluations of third parties and 315 audit reports prepared of the research recipients, the concepts and the contents of existing training materials for safety auditors and planner were evaluated. The training modules, which have been compiled by the research recipients, and their contents were introduced and discussed by the working group road safety audit of the German road and transportation research association (FGSV). These modules already have been integrated in appendix No 1 of the guidelines for the education and certification of road safety auditors in Germany. For the specification of the training modules the curricula for the qualification of road safety auditors, which are already in use, were considered as well as the evaluation of audit reports and further training materials carried out by the research recipients. For the established shortcomings the safety relevant statements of the valid technical regulations were worked out and best practice solutions were assigned to those shortcomings. As a result, training material for road safety auditors and planners have been developed which contains corresponding examples for each basic and thematic module.