Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/384/


Weiterentwicklung der automatisierten Merkmalserkennung im Rahmen des TP3

Development of automated feature recognition as part of TP3

Canzler, Ulrich ; Winkler, Benjamin

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (5.260 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Automatisch , Bewertung , Deckschicht , Entdeckung , Deutschland , Digitale Bildverarbeitung , Forschungsbericht , Oberfläche , Rissbildung , Sachschaden , Software , Versuch , Zustandsbewertung
Freie Schlagwörter (Englisch): Automatic , Condition survey , Cracking , Detection , Evaluation , Germany , Image processing , Damage , Research report , Software , Surface , Test , Wearing course
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 23 Deckeneigenschaften
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: CanControls
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe S: Straßenbau
Bandnummer: 67
ISBN: 978-3-86918-093-9
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2011
Publikationsdatum: 12.06.2012
Bemerkung: Die kostenpflichtige Verlagsversion des Berichtes liegt nur in digitaler Form vor (CD-ROM).
Kurzfassung auf Deutsch: Zur Erkennung und Beurteilung von Straßenschäden werden derzeit Bilder der Fahrbahnoberfläche erfasst und anhand eines Schadenskataloges bewertet. Die Auswertung der Aufnahmen wird bislang manuell durchgeführt, wodurch es zu unterschiedlichen Beurteilungen kommen kann. Um eine einheitliche Auswertung zu garantieren, soll im Rahmen des Forschungsprojektes eine Software zur teilautomatischen Merkmalssuche und -analyse von Oberflächenschäden entwickelt werden. Im vorangegangenen Projekt (FE 89.190/2007/AP) wurde bereits die Machbarkeit eines solchen Systems analysiert. Um die praktische Anwendbarkeit eines solchen Assistenzsystems untersuchen zu können, soll ein Arbeitsplatzrechner eingerichtet und mit einer entsprechend zu entwickelnden Software ausgerüstet werden. Des Weiteren ist zu untersuchen, inwiefern eine Bewertung der Oberflächenschäden automatisiert werden könnte. Es soll weiter untersucht werden, inwieweit die detektierten Merkmalsklassen ausgeweitet (das heißt Schadensmerkmale klassifiziert) werden können.
Kurzfassung auf Englisch: For the recognition and assessment of road damage, currently, images of the carriageway surface are recorded and evaluated by means of a damage catalog. The images have previously been analyzed manually, which can result in different assessments. To guarantee consistent evaluation, software for semi-automatic feature search and analysis of surface defects is to be developed within the framework of the present research project. The feasibility of such a system was already analyzed in the previous project (FE 89.190/2007/AP). In order to investigate the practicality of such an assistance system, a workstation is to be installed and equipped with software which is to be developed accordingly. Furthermore, it is to be examined to what extent surface damage analysis could be automated. It should be further investigated to what extent the detected characteristic classes can be expanded (i.e. classification of damage characteristics).