Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/366/


Qualitätssicherung von Geokunststoffen in den ZTV E-StB 09

Quality assurance of geosynthetics in the ZTV E-StB 09

Blume, Ursula

Originalveröffentlichung: (2010) Erd- und Grundbautagung 2010, S. 129-143

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Deutschland , Einbau , Erdarbeiten , Europa , Geokomposit , Herstellung , Konferenz , Kunststoff , Lieferung , Norm (tech) , Prüfverfahren , Qualitätssicherung
Freie Schlagwörter (Englisch): Conference , Delivery , Earthworks , Europe , Geocomposite , Germany , Laying , Manufacture , Plastic material , Quality assurance , Specification (Standard) , Test method
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 51 Erdarbeiten
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 33 Andere Straßenbaustoffe
Collection 3: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 22 Entwurf von Verkehrsinfrastruktur
Institut: Abteilung Straßenbautechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 10.05.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Für den Einsatz im Erdbau des Straßenbaus müssen die eingesetzten Geokunststoffe hohen Qualitätsansprüchen genügen. Das Straßenbauregelwerk ist durch die Veröffentlichung der "Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau" (ZTV E-StB 09) in dieser Hinsicht nun vollständig, so dass eine lückenlose Nachverfolgung der Produkte von der Herstellung über die Lieferung bis zum Einbau möglich ist. Wichtig ist jedoch die Einhaltung der Vorschriften und Anforderungen, angefangen beim Hersteller über den Lieferanten, über den Auftragnehmer bis hin zum Auftraggeber, um einen hohen Qualitätsstandard des Produktes und der fertigen Leistung zu garantieren. Hersteller, deren Produkte einer freiwilligen Überwachung unterliegen, können diese Produkte mit einem Qualitätssiegel kennzeichnen und liefern zusammen mit der CE-Kennzeichnung ein Produktzertifikat. Da in diesem Fall auf die Baustoffeingangsprüfung verzichtet werden kann, reduziert sich der finanzielle und zeitliche Prüfaufwand und es wird ein reibungsloser Bauablauf erzielt.
Kurzfassung auf Englisch: The geosynthetics used for earthworks in road construction must comply with high quality requirements. The road construction regulations are now complete in this regard, following publication of the "Additional technical contract conditions and directives for earthworks in road construction" (ZTV E-StB 09). It is therefore possible to track the products seamlessly from production and delivery to installation. High quality standards for the product and the completed structure can only be guaranteed when the regulations and requirements are consistently adhered to during all steps from producer to supplier and from contractor to customer. Manufacturers who agree to subject their products to voluntary monitoring may mark them with a quality seal and deliver a product certificate together with the CE sign. The building material receiving test can in this case be omitted, which reduces costs and the time required for testing and ensures problem-free building operations.