Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Sonstiges zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2012/350/


Bundesstraßenverzeichnis mit den Fern- und Nahzielen - BVERZ 2009

Federal road catalogue with near and remote destinations – BVERZ 2009

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Schmidt, Marco

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.748 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Beschilderung , Fahrtrichtung , Fernverkehrsstraße , Inventar , Verkehrszeichen , Verwaltung
Freie Schlagwörter (Englisch): Administration , Direction (traffic) , Inventory , Main road , Signalization , Traffic sign
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung
Institut: Abteilung Straßenverkehrstechnik
DDC-Sachgruppe: Handel, Kommunikation, Verkehr
Sonstige beteiligte Institution: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtenwicklung
Dokumentart: Sonstiges
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2009
Publikationsdatum: 30.04.2012
Kurzfassung auf Deutsch: Das Bundesstraßenverzeichnis mit den Fern- und Nahzielen (BVERZ) hat seine gesetzliche Grundlage in § 1 Abs. 5 des Bundesfernstraßengesetzes (FStrG). Demnach werden für Bundesfernstraßen Straßenverzeichnisse geführt. Die Allgemeine Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) führt entsprechend aus, dass das für Verkehr zuständige Bundesministerium das Bundesstraßenverzeichnis herausgibt. Das BVERZ enthält alle Straßen, die gemäß § 2 des FStrG als Bundesstraßen gewidmet sind. Es stellt ein Gesamtverzeichnis der Bundesstraßen dar und dient als streckenstatistische Grundlage. Es enthält für jede Bundesstraße den Streckenverlauf, beschrieben durch die im Verlauf der Bundesstraße liegenden (verkehrsbedeutenden) Fern- und Nahziele ggf. mit verkehrlichen Verknüpfungen, und die Entfernungen zwischen benachbarten Zielen. Als Fern- und Nahziele kommen sowohl Orte als auch verkehrliche Verknüpfungen in Frage. Daneben enthält es die Fernziele gesondert vom Streckenverlauf, getrennt für beide Fahrtrichtungen, die Überlagerungsbereiche mit anderen Bundesstraßen sowie die Unterbrechungen von Bundesstraßen mit Angabe der Unterbrechungslänge und Bezeichnung der Straßen, die den weiteren Verlauf ersetzen. Die Fern- und Nahziele sind von den zuständigen Straßenverkehrsbehörden bei der Auswahl der Ziele im Rahmen der Wegweisung zu beachten (vgl. dazu VwV-StVO zu Zeichen 415 bis 442 und zu Zeichen 310 und 311). Entsprechend den Richtlinien für die wegweisende Beschilderung außerhalb von Autobahnen, wonach außerorts pro Richtung in der Regel nur ein Fern- und ggf. nur ein Nahziel angezeigt werden sollte (RWB 2000, 3.4 (3)), weist das BVERZ für jeden Abschnitt einer Bundesstraße für beide Fahrtrichtungen jeweils (mindestens) ein Fern- und Nahziel aus, die an der Bundesstraße liegen und ihren Verlauf kennzeichnen. Damit liefert das BVERZ die Grundlage für die Auswahl einheitlicher, plausibler Zielangaben auch über Verwaltungs- und Ländergrenzen hinweg, womit die Konsistenz in der Zielführung gewährleistet werden soll. Das BVERZ ist insbesondere bei Neuplanung der Wegweisung zu überprüfen und mit den betreffenden Behörden abzustimmen. Gegebenenfalls erforderliche Änderungen sind der BASt mitzuteilen, damit das Verzeichnis aktualisiert wird. Die Ausgestaltung und Aufstellung der wegweisenden Zeichen richtet sich nach den Richtlinien für wegweisende Beschilderung außerhalb von Autobahnen (RWB), die vom für Verkehr zuständigen Bundesministerium im Einvernehmen mit den zuständigen obersten Landesbehörden im Verkehrsblatt bekannt gegeben werden.
Kurzfassung auf Englisch: The Federal Road Catalogue with near and remote destinations (abbreviated BVERZ) has its legal basis in § 1 section 5 of the Federal Highway Act (FStrG). There it says that a register has to be led for federal trunk roads (containing federal motorways and federal roads). Accordingly, the General Administrative Regulation on the Road Traffic Regulations (VwV-StVO) explains that the Federal Ministry responsible for transport publishes the BVERZ. The BVERZ contains all roads designated as federal roads according to § 2 of the FStrG. This comprehensive register serves as a basis for managing route-specific statistics. The catalogue specifies the course taken by every road in terms of near and remote destinations of relevance to the traffic, including junctions and distances between neighbouring destinations. These can be villages or towns as well as junctions. The catalogue also represents remote destinations in either direction, overlapping areas among federal roads, as well as interruptions, including the length of each interruption and designations of the roads serving as extensions / replacements. Near and remote destinations must be taken into account by the responsible road traffic authorities for direction signing (see VwV-StVO references 310, 311 and 415 to 442). In compliance with guidelines for direction signing outside motorways, according to which one remote destination and - if necessary – one near destination should generally be indicated for both directions (RWB 2000, 3.4 (3)) outside municipal limits, the BVERZ indicates at least one near and one remote destination located in both directions alongside each road section and serving to define its course. The BVERZ hence serves as a basis for selecting standardized, plausible destinations across administrative and state boundaries for ensuring consistent traffic guidance. The BVERZ is subject to review and agreement by concerned authorities especially during planning of direction signing measures. Any necessary changes should be reported to the Federal Highway Research Institute (BASt) so that the catalogue can be updated. Direction signs are designed and installed according to directives on direction signing outside motorways (RWB), announced in the official announcement paper by the responsible federal ministry in consultation with concerned federal state authorities.