Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/243/


Analyse vorliegender messtechnischer Zustandsdaten und Erweiterung der Bewertungsparameter für Innerortsstraßen

Analysis of measured pavement data and extension of evaluation parameters for the pavement management of municipal roads

Steinauer, Bernhard ; Ueckermann, Andreas ; Maerschalk, Günther

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (8.937 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Asphaltstraße (Oberbau) , Betonstraße (Oberbau) , Datenerfassung , Decke (Straße) , Deutschland , Ebenheit , Forschungsbericht , Grenzwert , Griffigkeit , Klassifizierung , Längsprofil , Messung , Oberfläche , Pflasterstein , Querprofil , Sachschaden , Stadt , Straße , Unterhaltung , Verfahren , Zustandsbewertung
Freie Schlagwörter (Englisch): Classification , Condition survey , Data acquisition , Evenness , Flexible pavement , Germany , Highway , Limit , Longitudinal profile , Damage , Maintenance , Measurement , Method , Research report , Rigid pavement , Sett , Skidding resistance , Smoothness , Surface , Surfacing , Transverse profile , Ultimate load design , Urban area
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 23 Deckeneigenschaften
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Institut für Straßenwesen <Aachen>
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe S: Straßenbau
Bandnummer: 46
ISBN: 978-3-86509-545-9
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 05.10.2011
Bemerkung: Weitere beteiligte Körperschaft: Ingenieurbüro SEP Maerschalk, München
Kurzfassung auf Deutsch: Mit Hilfe der Datenbestände von 7 Städten werden die Grundlagen für eine praxisgerechte Weiterentwicklung des Bewertungsverfahrens für den messtechnisch erfassten Zustand von Innerortsstraßen mit den erforderlichen Normierungsfunktionen, den Ziel-, Warn- und Schwellenwerten und maßgeblichen Funktionsklassen erarbeitet. Für die Auswerteabschnitte ergab sich eine Länge von 10 m als sinnvoll, aus der problemlos Zustandsindikatoren auch für längere Abschnitte ermittelt werden können. Die bisher verwendeten Zustandsindikatoren für die Längsebenheit, Querebenheit und Substanz werden auf ihre Brauchbarkeit untersucht und verbesserte beziehungsweise neue Indikatoren mit den dazugehörigen Normierungsfunktionen vorgeschlagen. Für die Griffigkeit standen keine Analysedaten zur Verfügung. Hier konnte für die Festlegung von Ziel-, Warn- und Schwellenwerten auf entsprechende Normierungsfunktionen für Außerortsstraßen zurückgegriffen werden. Weiterhin werden Vorschläge für die Verknüpfung zum Gebrauchs-und Substanzwert erarbeitet. Für die Relativierung der Anforderungen an den Zustand von Asphaltfahrbahnen werden zwei Funktionsklassen für die Straßenkategorien "Hauptverkehrs-/verkehrs-/Sammelstraßen" (FK 1) und "Anlieger-/Wohnstraßen" (FK 2) vorgeschlagen. Weiterhin wird eine dritte Funktionsklasse für Pflasterstraßen eingeführt. Ihre unterschiedlichen Normierungsfunktionen gewährleisten bei gleichen Zustandsausprägungen eine unterschiedliche Einstufung der Dringlichkeit von Maßnahmearten. Die Untersuchungsergebnisse sind zusätzlich in Form eines Arbeitspapiers aufbereitet.
Kurzfassung auf Englisch: By means of pavement data from 7 cities the basics for a practical development of the evaluation method for measured pavement data from municipal roads are gathered, including the required scaling functions, the target, warning and threshold values as well as the applicable functional classes. Regarding the proper length of the road sections to be evaluated a standard length of 10 metres is found to be useful, from which pavement indicators for multiples of 10 metres can easily be developed. Pavement indicators already in use for longitudinal evenness, transverse evenness and the condition of the pavement substance are analyzed regarding their usability and improved or new indicators are developed along with the corresponding scaling functions. Since there were no data available for skid resistance, target, warning and threshold values have been adopted according to existing limits for rural roads. Besides establishing limiting values and their corresponding scaling functions proposals are made concerning the concatenation of pavement indicators to give an index of reliability as well as an index of pavement substance. Three functional classes - two for asphalt pavement (FK 1 for major and FK 2 for minor communal roads) and one for cobble-stoned pavements - are recommended. Their different scaling functions allow for different levels of action in spite of the same pavement condition. In addition, the results of the research are presented in the form of a working draft containing the essentials of the evaluation of pavement data for pavement management purposes.