Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/218/


Verkehrssicherheitsberatung älterer Verkehrsteilnehmer : Handbuch für Ärzte

Road safety advice for elderly traffic participants

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Henning, Jörg

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.855 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Alte Leute , Arzneimittel , Behinderter , Bewertung , Deutschland , Fahrer , Fahrtauglichkeit , Forschungsbericht , Gesundheit , Gutachten , Information , Krankheit , Leistungsfähigkeit (allg) , Medizinische Gesichtspunkte , Medizinische Untersuchung , Psychologische Gesichtspunkte , Psychologische Untersuchung , Sicherheit , Unfallverhütung , Verhalten , Verkehrsteilnehmer
Freie Schlagwörter (Englisch): Behaviour , Disabled person , Driver , Driving aptitude , Efficiency , Evaluation , Expert opinion , Germany , Health , Information management , Medical aspects , Medical examination , Medication , Old people , Prevention , Psychological aspects , Psychological examination , Research report , Road user , Safety
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 83 Unfall und Mensch
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Medizin
Sonstige beteiligte Institution: Institut für Psychologie, Methodik - Diagnostik - Evaluation <Bremen>
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe M: Mensch und Sicherheit
Bandnummer: 189
ISBN: 978-3-86509-750-7
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2007
Publikationsdatum: 04.10.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Der vorliegende Forschungsbericht diente der Entwicklung von Grundlagen für ein Handbuch, mit dem Hausärzte als Vermittler von verkehrssicherheitsbezogenen Informationen für Senioren gewonnen werden sollen. Die Kompetenz der Ärzte zum Thema „Verkehrssicherheit und Alter“ soll gestärkt und dem behandelnden Arzt gleichzeitig eine inhaltliche und strategische Anleitung zur Verkehrssicherheitsberatung seiner Alterspatienten an die Hand gegeben werden. Die Grundlagen der ärztlichen Beratung älterer Verkehrsteilnehmer werden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet. Das künftige Handbuch liefert Informationen zum Mobilitätsverhalten älterer Menschen und über die Unfallbeteiligung älterer Verkehrsteilnehmer, umreißt die Rolle des Hausarztes als Berater, vermittelt die relevanten rechtlichen Grundlagen, gibt eine strategische Anleitung zur Gesprächsführung und geht schließlich im medizinischen Teil auf verkehrsrelevante Aspekte bestimmter, im Alter häufig anzutreffender Krankheitsbilder ein.
Kurzfassung auf Englisch: This manual was developed to enable general practitioners to act as conveyors of road safety information to senior citizens. It was intended to increase the competence of the doctors with regard to "road safety and ageing" while simultaneously providing the treating doctor with the information and the strategic guidelines required to advise his elderly patients on road safety. The principles of medical advice for elderly traffic participants are viewed from different angles. The manual provides information on the mobility behaviour of elderly persons and their involvement in accidents, outlines the role of the general practicioner as a consultant, conveys the relevant legal basis, gives strategic guidelines for conducting the conversation and contains a medical section that describes the traffic-relevant aspects of symptoms common in old age.