Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Report (Bericht) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/209/


Fahrausbildung für Behinderte

Driving education for the disabled

Zawatzky, Bernd ; Dorsch, Isabell ; Langfeldt, Bettina ; Lempp, Rolf ; Mischau, Anina

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.530 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Behinderter , Deutschland , Fahrausbildung , Fahrzeug , Forschungsbericht , Führerschein , Krankenfahrstuhl
Freie Schlagwörter (Englisch): Driver license , Driver training , Germany , Disabled person , Research report , Vehicle
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 83 Unfall und Mensch
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 73 Verkehrsregelung
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Handel, Kommunikation, Verkehr
Dokumentart: Report (Bericht)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe M: Mensch und Sicherheit
Bandnummer: 167
ISBN: 3-86509-267-5
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2005
Publikationsdatum: 30.09.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Aufgabenstellung und Zielsetzung des von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Oktober 2001 in Auftrag gegebenen Forschungsprojektes war es, auf der Grundlage einer systematischen Analyse vorhandener Materialien, einer Grundlagenerhebung über Erwartungen und Erfahrungen von mobilitätseingeschränkten und behinderten Menschen in der Fahrausbildung sowie der Durchführung und Auswertung von vier Expertendiskussionen, einen Überblick zu dem Gesamtkomplex "Mobilität von Menschen mit einer Behinderung bzw. Einschränkung" zu erarbeiten. Das Projekt hatte eine Laufzeit von 1 1/2 Jahren. Die einzelnen Kapitel des vorliegenden Projektberichts beleuchten unterschiedliche Aspekte der Themen "Fahrausbildung von Personen mit eingeschränkter Mobilität", "Mobilitätseingeschränkte und Kraftfahrzeug" sowie "Mobilitätseingeschränkte und Straßenverkehr", die damit zu einem Gesamtüberblick zusammengeführt wurden. Kapitel 1 beschreibt die Aufgabenstellung und die einzelnen Projektschritte. Der Literaturbericht in Kapitel 2 skizziert die Themenschwerpunkte der Fachdiskussion anhand exemplarischer Veröffentlichungen. Dabei werden einerseits Publikationen beschrieben, die sich themenübergreifend dem Gesamtkomplex nähern. Andererseits werden Veröffentlichungen vorgestellt, die sich mit spezifischen Fragestellungen aus der medizinischen Perspektive, hinsichtlich der Begutachtung oder rechtlicher Aspekte, der Unfallbeteiligung im Straßenverkehr, der Fahrausbildung und der Fahrzeug-und Umrüsttechnik beschäftigen. Kapitel 3 beschreibt die in der Praxis der Fahrausbildung am häufigsten auftretenden Einschränkungs- bzw. Behinderungsarten und deren Auswirkungen auf die Mobilität, Fahreignung und Fahrausbildung. Kapitel 4 gibt einen Überblick zur Fahrzeug- und Umrüsttechnik für die Fahrausbildung Mobilitätseingeschränkter. Eine Zusammenstellung, Erläuterung und kritische Bewertung der gesetzlichen Grundlagen für Fahrerlaubnisbewerber und -bewerberinnen bzw. Fahrerlaubnisinhaber und -inhaberinnen mit einer Einschränkung oder Behinderung findet sich in Kapitel 5. In Kapitel 6 und 7 werden die Ergebnisse einer Fragebogenerhebung unter ehemaligen Fahrschülern und Fahrschülerinnen mit einer Mobilitätseinschränkung und die Ergebnisse aus vertiefenden Interviews mit mobilitätseingeschränkten Fahrern und Fahrerinnen dargestellt. Kapitel 6 fokussiert dabei auf Erwartungen und Erfahrungen Mobilitätseingeschränkter auf dem Weg zur und in der Fahrausbildung. Kapitel beschreibt die Erwartungen und Erfahrungen Mobilitätseingeschränkter nach dem Erwerb bzw. der Umschreibung einer Fahrerlaubnis. In Kapitel 8 werden die in den durchgeführten Expertenrunden angesprochenen Themen und Problempunkte auf dem Weg zur oder in der Fahrausbildung Mobilitätseingeschränkter sowie die in den Gesprächsrunden diskutierten und erarbeiteten Lösungsansätze und Verbesserungsvorschläge dargestellt. Kapitel 9 beschreibt und bewertet die derzeit gültigen Bestimmungen zum sonstigen Fahrzeug Krankenfahrstuhl. Der vorliegende Bericht schließt mit einer kurzen Zusammenfassung wesentlicher Projektergebnisse in Kapitel 10. Der Originalbericht enthält als Anhänge die Kurzbeschreibungen der Personen, mit denen vertiefende Interviews geführt wurden, eine Liste medizinischer Kriterien, zusätzliche Auswertungen in Tabellenform sowie eine Übersicht "Schritte zum Führerschein" im Falle körperlicher Einschränkungen. Auf die Wiedergabe dieser Anhänge wurde in der vorliegenden Veröffentlichung verzichtet. Sie liegen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen vor und sind dort einsehbar. Verweise auf diese Anhänge im Berichtstext wurden zur Information des Lesers beigehalten.
Kurzfassung auf Englisch: The research project, commissioned by the Federal Highway Research Institute of Germany (Bundesanstalt für Straßenwesen — BAST) in October 2001, is intended to provide an overview of the complex topic "mobility of people with disabilities". Apart from an analysis of pre-existing materials, the overview is based on a survey of expectations and experiences of disabled people in driving schools. In addition, four meetings with experts were held and evaluated. The project spanned a period of one and a half years. The chapters of this project report focus an different aspects of the topics "Driving Education for People with limited Mobility", "Disabled People and Motor Vehicles", and "Disabled People and Road Traffic", which are combined into a general overview. Chapter 1 introduces the task at hand, and outlines the project's stages. The bibliography in Chapter 2 describes the covered topics by providing exemplary citations. This includes both comprehensive literature dealing with the general topic, and literature concerned with specific aspects, including medicine, Law, traffic accidents, driving education, and vehicle adaptions for disabled. Chapter 3 elaborates on those disabilities which occur most often in driving school practice, and their impact on the drivers' mobility, driving aptitude, and education. Chapter 4 discusses retrofitting of vehicles for disabled people. Chapter 5 presents, explains and evaluates the legal framework related to driving licenses for disabled people. Chapters 6 and 7 deal with the results of a survey conducted among former learners with a disability, and the results of subsequent interviews with disabled drivers. Chapter 6 focuses on expectations and experiences before and during driving school, while Chapter 7 reviews expectations and experiences after a driving permit has been issued or converted. Chapter 8 discusses the issues, approaches and suggestions brought up by the expert meetings which were held as part of the project. Chapter 9 describes and assesses the current laws and regulations dealing with the so-called "KfZ Krankenfahrstuhl" (a motorised wheel-chair - a small and motorised, roofed, wheel-chair-accessible vehicle, with a car-like body) In Chapter 10, the presented report concludes with a short summary of significant project results. The original report comprises attachments containing brief descriptions of the people with whom more in-depth interviews were conducted, a list of medical criteria, a schedule of additional evaluations and an overview titled "What to do to get a driver's licence" in the case of physical handicaps. The publication available did not give an account of these attachments. They are available at the Bundesanstalt für Straßenwesen (Federal Highway Research Institute) and can be viewed there. References to these attachments in the report were maintained as information for readers.