Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2010/20/


Entwicklung eines Bauwerks-Management-Systems für das deutsche Fernstraßennetz, Stufe 3

Development of a management system for the maintenance of structures for the German trunk road network, level 3

Holst, Ralph

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (685 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Bauwerk , Unterhaltung ,Verwaltung , Software , Entwicklung , Bewertung , Verfahren , Forschungsbericht , Deutschland
Freie Schlagwörter (Englisch): Engineering structure , Maintenance , Software , Development , Evaluation (assessment) , Method , Research report , Germany
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 61 Unterhaltung und Instandsetzung
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 10 Wirtschaft und Verwaltung
Institut: Abteilung Brücken- und Ingenieurbau
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe B: Brücken- und Ingenieurbau
Bandnummer: 50
ISBN: 3-86509-473-2
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2006
Publikationsdatum: 07.04.2010
Kurzfassung auf Deutsch: Das Bundesfernstraßennetz beinhaltet eine große Anzahl von Brücken und anderen Ingenieurbauwerken, wie Tunnel, Lärmschutzeinrichtungen und Stützwände. Die für diese Bauwerke aufzustellenden Erhaltungsprogramme erfordern nicht nur erhebliche Geldmittel, sondern beeinflussen auch Wirtschaft und Gesellschaft insgesamt. Neben den ständig wachsenden Verkehrsbeanspruchungen, insbesondere im Schwerverkehr durch zunehmende Anzahl, Auslastung und zulässige Gewichte der Fahrzeuge, zwingen die ungünstiger werdende Altersstruktur und der wirtschaftliche Einsatz der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel alle Beteiligten dazu, die Erhaltung der Bundesfernstraßen zu systematisieren, um auch zukünftig den Verkehrsteilnehmern eine ausreichende Qualität der Verkehrswege zu sichern. Diese Aufgabe wird in Zukunft durch die Anwendung von individuellen Computerprogrammen im Rahmen eines umfassenden Management-Systems (Bauwerks-Management-System, BMS) unterstützt und erleichtert. Das BMVBS realisiert ein umfassendes Bauwerks-Management-System (BMS) mit Teilmodulen für Bundes- und Länderverwaltungen, welches als Hilfsmittel für die Erstellung von Erhaltungsplanungen dient und als Controlling-Instrument die Realisierung von Zielen und Strategien ermöglicht. Angestrebt werden damit eine bundesweite Vereinheitlichung von Planungsverfahren sowie die Verbesserung der Wirtschaftlichkeit im Rahmen der Erhaltung der Bauwerke des Bundesfernstraßennetzes. Im Rahmen des AP-Projektes 02 244/B4 “Entwicklung eines Bauwerks-Management-Systems (BMS) für das deutsche Fernstraßennetz, Stufe 3” werden die Entwicklung der Stufe 3 “Bewertungsverfahren auf Netzebene” des Bauwerks-Management-Systems für die Straßenbauverwaltungen der Länder und die Umsetzung in die Verwaltungspraxis beschrieben. Der Schlussbericht beschreibt die bereits existierenden Regelungen und Verfahren der Stufe 3 des BMS zum Einsatz in Straßenbauverwaltungen sowie diejenigen Entwicklungen, die derzeit für Computeranwendungen bereitgestellt werden. Wesentliche Einzelthemen sind Erhaltungsplanung, Optimierung auf Netzebene, Multiple-Knapsack-Probleme und Erhaltungsstrategien.
Kurzfassung auf Englisch: The federal road network of Germany contains a large number of highway structures like bridges, tunnels, retaining walls and others engineering structures. The maintenance programs to be prepared for this purpose not only require a high budget, but also influence the economy and society as a whole. Due to growing volumes of traffic and higher weights of trucks, bridges are subjected to increasing loads which implies that maintenance costs will be rising in the future. Considering the fact that financial resources become continuously tighter, the maintenance costs have to be spent in a way to obtain the greatest possible benefits. This task will in the future be supported by the application of individual computer programs in the frame of a comprehensive Management System (Bridge Management System, BMS). Firstly, the BMS is to provide the Federal Ministry with an overview of the current situation at the overall network level, and allow it to come to financial requirements as well as strategies for realising long-term objectives. Secondly, the states and authorities are to be supplied with recommendations for performing improvements at the object level and the state network level in compliance with given strategies and budgetary restrictions. Some of the above mentioned topics have already been realised. Computer programs are currently being prepared. However, some essential issues are still in the development phase. The final report of AP 02 244/B4 "Entwicklung eines Bauwerks-Management-Systems für das deutsche Fernstraßennetz, Stufe 3" describes the existing regulations and procedures as well as those which are going to be developed in phase 3 in the frame of the development of the BMS for state application. Important topics are maintenance planning, optimisation an network level, multiple-knapsackproblematic and maintenance strategies.