Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2017/1875/


Fahrschulüberwachung in Deutschland : Gutachten im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)

Sturzbecher, Dietmar ; Bredow, Bianca

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (3.039 KB) (Anhang) Dokument 2.pdf (1.576 KB) (Bericht, barrierefrei)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Deutschland , Fahrausbildung , Gutachten , Kontrolle , Planung , Veränderung
Freie Schlagwörter (Englisch): Driver training , Expert opinion , Germany , Modification , Planning , Surveillance
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 83 Unfall und Mensch
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Recht
Sonstige beteiligte Institution: Sturzbecher-Consult
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe M: Mensch und Sicherheit
Bandnummer: 274
ISBN: 978-3-95606-334-3
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2017
Publikationsdatum: 09.11.2017
Kurzfassung auf Deutsch: Zwischen den Bundesländern bestehen erhebliche Unterschiede bezüglich der Form, des Inhalts und des Umfangs der Fahrschulüberwachung. Daraus ergeben sich Wettbewerbsverzerrungen für die Fahrlehrerschaft und ungenutzte Potenziale zur Verbesserung der Ausbildungsqualität. Daher hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ein Gutachten erstellen lassen, in dem Möglichkeiten zur Schaffung eines einheitlichen, hohen Überwachungsniveaus in Deutschland sondiert wurden. Im Gutachten werden zunächst die rechtlichen Grundlagen sowie die inhaltliche und methodische Ausgestaltung der Fahrschulüberwachung in den Bundesländern vergleichend analysiert. Darüber hinaus wird der Stand der maßnahmenpolitischen Diskussion zur Weiterentwicklung der Fahrschulüberwachung zusammengetragen. Darauf aufbauend werden dann die Anforderungen an die fahrlehrerrechtlichen Grundlagen der Fahrschulüberwachung, ihre Inhalte und Methoden, die Zugangs- und Tätigkeitsvoraussetzungen für Sachverständige und die Sanktionen aus wissenschaftlicher Sicht beschrieben. Schließlich werden unterschiedliche Modelle zur Umsetzung der Fahrschulüberwachung vorgestellt.
Kurzfassung auf Englisch: Comparing the federal states of Germany, there are considerable differences with respect to the kind, contents, and extent of supervision of driving schools. This implies distortion of competition for driving instructors and unused potentials for improving the quality of driver training. Therefore, the German Federal Highway Research Institute (BASt) commissioned an expert report to explore possibilities for establishing a consistently high standard in supervision throughout Germany. The report starts with a comparative analysis of the legal bases as well as the practice of driving school supervision concerning contents and methods in the different federal states. Furthermore, the current state of discussion on political measures to advance driving school supervision is reviewed. Building on that, a scientific requirements analysis is conducted concerning the legal bases of driving school supervision, its contents and methods, the conditions of admission and work as a supervisor, and sanctions for driving schools. Finally, a range of models for the implementation of driving school supervision is presented.