Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2016/1729/


Verfahren zur Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Ausschreibung von Elementen der Straßeninfrastruktur

Procedure for the consideration of sustainability criteria at the invitation to tender for elements of road infrastructure

Fiedler, André ; Offergeld, Berit ; Funke, Jens ; Eschenbruch, Klaus ; Fandrey, Alexander ; Röwekamp, Hendrik

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.238 KB) (Anhang) Dokument 2.pdf (8.108 KB) (Bericht, barrierefrei)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Auftrag , Ausschreibung , Bau , Deutschland , Entscheidungsprozess , Entwicklung , Forschungsbericht , Nachhaltige Entwicklung , Planung , Qualität , Verkehrsinfrastruktur
Freie Schlagwörter (Englisch): Construction , Contract , Decision process , Development , Germany , Planning , Procurement , Quality , Research report , Sustainability , Transport infrastructure
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 20 Planung und Entwurf von Verkehrsinfrastruktur
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Recht
Sonstige beteiligte Institution: Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik
Bandnummer: 271
ISBN: 978-3-95606-249-0
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2016
Publikationsdatum: 29.06.2016
Bemerkung: Außerdem beteiligt: Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Düsseldorf
Kurzfassung auf Deutsch: Zur Einbindung von Nachhaltigkeitskriterien bei der Realisierung von Elementen der Verkehrsinfrastruktur wurde in diesem BASt-Forschungsprojekt untersucht, wie diese Kriterien in praktikabler Weise als Eignungs- und Zuschlagskriterien in die Prozesse der Ausschreibung und Vergabe von Planungs- und Bauleistungen implementiert werden können. Grundlagen der Untersuchung sind die BASt-Forschungsprojekte "Entwicklung einheitlicher Bewertungskriterien für Infrastrukturbauwerke in Hinblick auf Nachhaltigkeit" (FE-Nr. 15.0494/2010/FRB) und "Einheitliche Bewertungskriterien für Elemente der Straßeninfrastrukturbauwerke im Hinblick auf Nachhaltigkeit – Straßen und Tunnel" (FE-Nr. 09.0164/2011/LRB). Neben einer Betrachtung der vergaberechtlichen Rahmenbedingungen wurden die Nachhaltigkeitskriterien hinsichtlich der zwingend einzuhaltenden gesetzlichen und normativen Anforderungen geprüft. Die Unterkriterien der Nachhaltigkeitskriterien wurden auf ihre konkrete Anwendbarkeit innerhalb der Ausschreibung und Vergabe von Planungs- sowie von Bauleistungen untersucht. Als Vergabekriterien verbleiben drei modifizierte Nachhaltigkeitskriterien (Bauzeit, Einsatz energie- bzw. abgas- und lärmreduzierter Baumaschinen sowie Projektspezifische Qualitätssicherung). Im Bericht wird darüber hinaus auf die Möglichkeiten von Kontrolle, Pönalisierung (das Unter-Strafe-Stellen) und den Nachweis von Kriterien der Nachhaltigkeit während der Realisierung eingegangen. Da innerhalb der vorgegebenen Bewertungssysteme eine Vielzahl von Nachhaltigkeitskriterien Berücksichtigung finden, die mit den Anforderungen an Eignungs- und Zuschlagskriterien in der Ausschreibung und Vergaben von Planungs- und Bauleistung nicht in Einklang zu bringen sind, wird hierzu die Entwicklung eines Nachhaltigkeitsnachweises NN vorgeschlagen. Die Bedingungen für den Nachhaltigkeitsnachweis NN könnten mit Vertragsabschluss als Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen für Nachhaltigkeit [ZTV-N] implementiert werden.
Kurzfassung auf Englisch: In order to integrate sustainability criteria into the construction process related to road infrastructure projects, this research project by the Federal Highway Research Institute (BASt) has examined practicable ways in which such criteria might be used as selection and award criteria in the process of tendering and awarding contracts for planning and building services. The basis for this study was provided by the previous BASt studies entitled "The Development of Standardized Evaluation Criteria for Road Infrastructure Projects with a View to Sustainability" (FE-Nr. 15.0494/2010/FRB) and "Standardized Evaluation Criteria for Elements of Road Infrastructure with a View to Sustainability – Roads and Tunnels" (FE-Nr. 09.0164/2011/LRB). In addition to examining the provisions governing procurement, the project also assessed the sustainability criteria with respect to mandatory legal and normative requirements. The sub-criteria contained within the sustainability criteria were examined for their specific applicability to the process of tendering and awarding contracts for planning and building services. Three modified sustainability criteria were identified as award criteria (construction time, the use of energy, emissions and noise-reducing construction machinery, and project-specific quality assurance). In addition, the research report will look into methods which can be used for checking, penalising (i.e. setting up a system of punishments) and verifying the sustainability criteria during their implementation. Because the systems for monitoring and evaluation contain a plethora of sustainability criteria that cannot be brought into line with the requirements governing selection and award criteria in the process of tendering and awarding contracts for planning and building services, the recommendation is that a new procedure for verifying sustainability (NN) be developed. This certification of sustainability (NN) might be awarded after the contract has been concluded, within the framework of the Additional Technical Terms of Contract and Guidelines for Sustainability [ZTV-N].