Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2016/1721/


Photokatalyse - eine Maßnahme zur Verbesserung der Luftqualität? Ergebnisse aus Feldstudien

Kleffmann, Jörg

Originalveröffentlichung: (2015) Kolloquium Luftreinhaltung durch Photokatalyse - Ansätze für eine nachhaltige Stadt- und Verkehrsentwicklung?
pdf-Format:
Dokument 1.pdf (1.676 KB) (Präsentation)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Beschichtung , Deutschland , International , Konferenz , Luftverunreinigung , Nanotechnologie , Oberfläche , Oxid , Stickoxid , Titan , Verhütung , Verminderung , Versuch
Freie Schlagwörter (Englisch): Air pollution , Coating , Conference , Decrease , Germany , International , Nanotechnology , Nitrogen oxide , Oxide , Prevention , Surface , Test , Titanium
Collection 1: BASt-Beiträge / Tagungen / Kolloquium Luftreinhaltung durch Photokatalyse 2015
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 15 Umwelt
Collection 3: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 35 Verschiedene Baustoffe
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Chemie
Sonstige beteiligte Institution: Universität Wuppertal. Physikalische und Theoretische Chemie
Dokumentart: InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 22.06.2016
Kurzfassung auf Deutsch: Verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität in Städten waren bisher bei der Verminderung von Stickoxiden nur bedingt erfolgreich. Interessant ist, ob der Einsatz der Photokatalyse hier weiterhelfen kann. Photokatalytische Anwendungen wurden schon in einigen Pilotstudien untersucht, zum Beispiel an Straßen beziehungsweise Modell-Canyons sowie in Tunneln. Teilweise wurden international sehr positive Ergebnisse erzielt, geichzeitig liegen aus anderen internationalen Projekten Ergebnisse unterhalb der Messgenauigkeit vor. Die vorgestellten Ergebnisse werden anhand verschiedener Variablen betrachtet und die erwartbare Atmosphärenrelevanz diskutiert. Zusammengefasst wird, dass basierend auf bekannten Feldmessungen für die Photokatalyse eine mittlere NOx-Reduktion von nur wenigen Prozent (in Hauptstraßenschluchten) zu erwarten ist. Dieses Potenzial muss mit anderen Maßnahmen verglichen werden (Kosten/Nutzenanalyse). Materialien müssen vor ihrem Einsatz in der Atmosphäre sorgfältig auf ihre Aktivität untersucht werden. Erfüllen die Oberflächen die Voraussetzungen, um als aktiv eingestuft zu werden, ist ihr Einsatz zur Luftreinhaltung klar zu empfehlen.