Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1636/


Qualitätsstufenkonzepte zur anlagenübergreifenden Bewertung des Verkehrsablaufs auf Außerortsstraßen

Level-of-service concepts for highway facility performance

Baier, Michael M. ; Schuckließ, Wolfgang ; Maier, Reinhold ; Schmotz, Martin

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (5.799 KB) ((barrierefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Bemessung , Bewertung , Deutschland , Forschungsbericht , Kapazität (Straße) , Richtlinien , Verkehrsfluss , Verkehrsqualität , Verkehrsteilnehmer
Freie Schlagwörter (Englisch): Capacity (road, footway) , Design (overall design) , Evaluation (assessment) , Germany , Level of service , Research report , Road user , Specifications , Traffic flow
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 71 Verkehrstheorie
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Büro für Stadt- und Verkehrsplanung Dr.-Ing. Reinhold Baier (Aachen)
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe V: Verkehrstechnik
Bandnummer: 264
ISBN: 978-3-95606-207-0
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 16.12.2015
Bemerkung: Außerdem beteiligt: Technische Universität Dresden, Lehrstuhl für Straßenverkehrstechnik mit Fachbereich Theorie der Verkehrsplanung
Kurzfassung auf Deutsch: In den RIN (2008) wird für Netzabschnitte der Nachweis der Einhaltung von Zielvorgaben für die angestrebte mittlere Pkw-Fahrtgeschwindigkeit gefordert, ohne dass Verfahren zur Ermittlung der tatsächlichen Fahrtgeschwindigkeit auf einem Netzabschnitt angegeben sind. Deshalb sollten bei der Überarbeitung des HBS (2001) geeignete Verfahren für die Ermittlung der zu erwartenden Fahrtgeschwindigkeit auf Autobahnen, Landstraßen sowie Hauptverkehrsstraßen erarbeitet werden. Neben einer damit möglichen Überprüfung aus netzplanerischer Sicht sollte auch ein eigenes Konzept zur Bewertung des Verkehrsablaufs auf Netzabschnitten entwickelt werden. Hierfür galt es ein geeignetes Qualitätskriterium abzuleiten. Dazu wurden zunächst bisherige Ansätze zur Bewertung des Verkehrsablaufs auf Netzabschnitten auf Basis von Fahrtgeschwindigkeiten, Fahrtzeiten und/oder sich auf diese Kenngrößen beziehender Indizes analysiert und hinsichtlich ihrer Eignung vergleichend bewertet. Hierauf aufbauend erfolgte die Festlegung des Konzepts zur anlagenübergreifenden Bewertung. Neben Ansätzen auf Basis der absoluten Fahrtgeschwindigkeit wurden auch Ansätze sowohl mit Fahrtgeschwindigkeit als auch mit Fahrtzeitindizes untersucht. Es wurden für Netzabschnitte von Autobahnen und Landstraßen entsprechende Verfahren für die netzplanerische Bewertung in Form von Stufen der Angebotsqualität (SAQ) erarbeitet. Dazu wurden netzplanerische Bezugsgrößen hergeleitet, welche zur Beurteilung der Angemessenheit einer bestehenden bzw. geplanten Anlage unter Berücksichtigung der maßgebenden Verbindungsfunktionsstufe im Sinne der RIN (2008) dienen. Die Ergebnisse wurden als standardisierte Verfahren zur Integration in den Entwurf des HBS (2012) aufbereitet. Des Weiteren wurde auch der jeweilige Anwendungsbereich der Berechnungsverfahren definiert. Für Fälle außerhalb des jeweiligen Anwendungsbereichs sind ergänzende Hinweise zur Anwendung alternativer Verfahren, wie beispielsweise mikroskopische Verkehrsflusssimulationen, enthalten.
Kurzfassung auf Englisch: For network sections of almost all road categories, the RIN (2008) require proof of compliance with the targeted car speed, whereas themselves fail to offer methods for determining the actual car speed on a network section. Therefore, appropriate procedures for the determination of the expected car speed on highways, rural roads, as well as on inner-city main roads should be elaborated in the context of the revision of the HBS (2001). In addition to the possible review from a network planning perspective, a genuine concept for the evaluation of traffic flow on these network sections should also be developed. Therefore, it was necessary to derive an appropriate quality criterion, and to investigate its informative value as to quality levels. In order to do so, previous approaches for evaluating the quality of traffic flow on network sections based on travel speeds, travel times and/or indexes based on these parameters were analyzed and compared as to their suitability. Based on this, the definition of the concept for facilities-overlapping evaluation was established. Concept approaches were developed, investigating and assessing the suitability not only of approaches based on absolute speed, but also on travel speed and travel time indexes. Concerning the network sections of highways and rural roads, appropriate methods for the network-planning assessment were developed in form of levels of service quality (SAQ). Therefore, network-planning benchmarks were derived, which are used to assess the adequacy of an existing or planned facility, taking into account the relevant connection function level according to the RIN (2008). In order to integrate the results into the draft HBS (2012), they were configured in a standardized method. Furthermore, the respective scope of the calculation methods was defined. Additional instructions on the use of alternative methods were worked out for cases outside the respective scopes, such as microscopic traffic flow simulations.