Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1625/


Interoperabilität zwischen öffentlichem Verkehrsmanagement und individuellen Navigationsdiensten : Maßnahmen zur Gewährleistung

Interoperability between public traffic management and individual navigation services

Ruhren, Stefan von der ; Kirschfink, Heribert ; Ansorge, Jens ; Reusswig, Achim ; Riegelhuth, Gerd ; Karina-Wedrich, Tatiana ; Schopf, Hans Jürgen ; Sparmann, Jürg ; Wöbbeking, Bettina ; Kannenberg, Oliver

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (5.066 KB) ((barrierefrei))

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Bewertung , Deutschland , Forschungsbericht , Information , Interoperabilität , Mobilitätsmanagement , Öffentlich-Private-Partnerschaft , Verkehrssteuerung , Verkehrswirtschaft , Verwaltung
Freie Schlagwörter (Englisch): Administration , Economics of transport , Evaluation (assessment) , Germany , Information documentation , Interoperability , Mobility management , Public-Private-Partnership , Research report , Traffic control
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 72 Verkehrs- und Transportplanung
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Momatec GmbH (Aachen)
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe F: Fahrzeugtechnik
Bandnummer: 108
ISBN: 978-3-95606-199-8
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2015
Publikationsdatum: 19.11.2015
Bemerkung: Außerdem beteiligt: Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement ; TomTom Development Germany GmbH (Berlin)
Kurzfassung auf Deutsch: Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurden wesentliche Grundlagen für eine zukünftige Kooperation zwischen dem öffentlichen Verkehrsmanagement und privaten Navigationsdiensteanbietern vorbereitet und entsprechende Maßnahmen zur Gewährleistung der Interoperabilität zwischen öffentlichem Verkehrsmanagement und individuellen Navigationsdiensten erarbeitet. Ein Ergebnis ist das vorgeschlagene "Strategische Konzept". Dieses basiert auf einer Darstellung von Potenzialen einer Kooperation und einer hieraus entwickelten zweckmäßigen Abstufung der Kooperationstiefe und der Integration von Verkehrsmanagement-Strategien in einen Navigationsdienst. Dabei stellen die öffentlichen Infrastrukturbetreiber abgestimmte dynamische Strategierouten als Bestandteil situationsbezogener öffentlicher Strategien bereit. Die privaten Navigationsdienstanbieter beziehen die öffentlichen Strategierouten in das individuelle Routing mit ein, wobei der Grad der Verbindlichkeit der Einbeziehung abhängig von der gewählten Ebene der Strategiekooperation ist. Parallel dazu wurde mit dem erarbeiteten "Technischen Konzept" der technische Weg der Erschließung von Leitempfehlungen aus den Systemen des strategischen Verkehrsmanagements zur Bereitstellung an individuelle Navigationsdienste konzipiert und praktisch validiert. Die grundsätzliche Eignung des erarbeiteten technischen Konzeptes auf Basis einer weiter entwickelten DATEX II-Extension zum strategischen Routing konnte so nachgewiesen werden. Als Ergebnis kann festgehalten werden, dass eine Kooperation in entsprechender Ausprägung ein großes Nutzenpotenzial für beide Seiten aufweist und bereits ohne einen sehr großen technischen Aufwand ein wirkungsvolles Ergebnis erzielt werden kann.
Kurzfassung auf Englisch: As part of the research project essential foundations for future cooperation between the public traffic management and private navigation services providers were prepared and appropriate measures to ensure the interoperability between the public traffic management and individual navigation services were developed. One result is the proposed "strategic concept". The concept is based on a representation of the potential of a co-operation and on a developed gradation of the depth of the cooperation and of the integration of traffic management strategies in a navigation service. The public traffic management provide coordinated dynamic strategy routes as part of situation-specific public strategies. The private navigation service providers integrate public strategy routes in the individual routing, where the degree of the binding character of the integration is dependent on the actual level of the cooperation. Parallel to the "strategic concept" a "technical concept" was designed to provide a technical solution to make collective strategic route recommendations from the systems of strategic traffic management accessible for private navigation service providers. The suitability of the developed technical concept based on a DATEX II-extension for strategic routing could be certified. As a result, it can be stated that cooperation has large potential benefits for both sides and even without a huge technical effort an effective result can be obtained.