Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Proceedings (Komplette Ausgabe einer Konferenz etc.) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2011/162/


41. Erfahrungsaustausch über Erdarbeiten im Straßenbau

41st Congress for Exchange of Experience on Earthworks in Highway Construction

Weitere Beteiligte (Hrsg. etc.): Blume, Ursula

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (2.974 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Baustoff , Bewehrter Boden , Boden , Bodenverfestigung , Damm , Durchbiegungsmesser , Erdarbeiten , Gesetzgebung , Glas , Industrierückstand , Konferenz , Rammsondierung , Recycling , Richtlinien , Schlacke , Seitenstreifen (befestigt) , Setzung , Straßenbau
Freie Schlagwörter (Englisch): By product , Conference , Deflectograph , Dynamic penetration test , Earthworks , Embankment , Glass , Hard shoulder , Legislation , Material (constr) , Recycling (mater) , Reinforced earth , Road construction , Settlement , Slag , Soil , Soil stabilization , Specifications
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 40 Böden und Gesteine
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 51 Erdarbeiten
Institut: Abteilung Straßenbautechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Proceedings (Komplette Ausgabe einer Konferenz etc.)
Schriftenreihe: Berichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Reihe S: Straßenbau
Bandnummer: 62
ISBN: 978-3-86918-007-6
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2010
Publikationsdatum: 29.09.2011
Kurzfassung auf Deutsch: Am 41. Erfahrungsaustausch über Erdarbeiten im Straßenbau (EAT) am 8. und 9. April 2008 nahmen neben Vertretern des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Stadtentwicklung und der Straßenbaubehörden der Länder auch Vertreter der Bundesanstalt für Wasserbau, der Deutschen Bahn AG, dem Bundesrechnungshof und der DEGES teil. Der Erfahrungsaustausch dient dazu, Erfahrungen mit neuen Bauweisen und der Anwendung neuer Regelwerke und Prüfverfahren mitzuteilen und zu diskutieren. Ein Schwerpunkt des 41. EAT waren Vorträge über Regelwerke für den Einsatz von Böden und Baustoffe im Erdbau. Durch die überarbeiteten ZTV E-StB und die neu erscheinenden Technischen Lieferbedingungen für Böden und Baustoffe für den Erdbau (TL BuB E-StB) ist deren Einsatz sowohl vertragstechnisch als auch hinsichtlich ihrer Lieferung für den Bereich "Erdbau" zukünftig geregelt. In Vorträgen wurden ebenfalls unterschiedliche Aspekte der geplanten Ersatzbauverordnung des Bundes auch aus Ländersicht behandelt. Diese soll zukünftig rechtlich verbindliche Regelungen zum Einsatz von Ersatzbaustoffen, zum Beispiel Recycling-Baustoffen, insbesondere hinsichtlich der umweltrelevanten Anforderungen in technischen Bauwerken regeln. Bezüglich neuer Entwicklungen und Erfahrungen von Prüfgeräten im Erdbau wurde über ein Mittelschweres Fallgewichtsgerät zur Verdichtungskontrolle von Tragschichten und über die französische PANDA-Sonde, die eine zerstörungsfreie Verdichtungskontrolle nach Einbau aller Einbaulagen erlaubt, informiert. Die Erfahrungsberichte gaben einen Einblick über praktische Erfahrung beim Einsatz von Recycling-Baustoffen, industriellen Nebenprodukten und Glasschaumgranulat. Es wurden sowohl bewährte Baustoffe und Bauweisen und deren Anwendung in Großprojekten als auch das Erkennen von Problemen und deren Umgang bei der Verdichtung von verfestigtem Boden in Widerlagerhinterfüllungen und bei Treibmineralbildung behandelt. Positiv aufgenommen wurden Berichte von problematischen Erfahrungen. Den anschließenden regen Diskussionen konnte entnommen werden, dass auch Teilnehmer des EAT aus anderen Regionen mit ähnlichen Schwierigkeiten Erfahrungen gemacht hatten. Bei der Fachexkursion am 9. April 2008 wurde eine Recycling-Anlage für Baustoffe in Potsdam-Satzkorn besichtigt. Im Anschluss erfolgte eine Besichtigung der Baustelle des künftigen Großflughafen BBI Berlin Brandenburg International. Die fachkundige Führung mit Besichtigung des BBI-Infotowers ermöglichte einen Blick aus der Vogelperspektive über die aktuellen Erdarbeiten, die bei der anschließenden Befahrung aus nächster Nähe betrachtet werden konnten.
Kurzfassung auf Englisch: The 41st exchange of experiences concerning excavations for road construction (EAT) took place on 8 and 9 April 2008 and was attended by representatives of the Federal Ministry for Transport, Building and Urban Affairs and the road-building authorities of the federal states as well as by representatives of the Federal Waterways Engineering and Research Institute, Deutsche Bahn AG, the Federal Court of Auditors and the DEGES (German Unity highway planning and construction company). The exchange of experiences was used to communicate and discuss experiences with new ways of construction and the use of new regulations and test methods. The focus of the 41st EAT was on presentations concerning regulations for the use of soils and building materials in earthworks. The revised ZTV E-StB and the newly published Technical Delivery Conditions for Soils and Building Materials for Earthworks (TL BuB E-StB) will in future regulate their use in the "earthworks" sector with regard to contracting issues as well as delivery. The presentations also dealt with the various aspects of the planned Replacement Building Ordinance of the federal government from the point of view of the federal states. This ordinance is to provide legally binding regulations concerning the use of replacement building materials, e.g. recycled building materials, in particular with regard to the environmentally relevant requirements of technical structures. Information concerning new developments and experiences with test devices for earthworks included a medium-sized drop-weight device for compaction measurements on base courses and the French PANDA probe that allows non-destructive testing of compaction after the installation of all layers. The reports also provided insight into practical experiences with recycling materials, industrial by-products and glass foam granulate; they dealt with proven materials and construction methods and their use in large projects; and they described how to recognise and avoid problems in connection with compacting stabilised soil in abutment backfillings and sulphate expansion. The reports on problematic experiences were welcomed. The subsequent, lively discussions indicated that EAT participants from other regions had experienced similar difficulties. The technical excursion on 9 April 2008 involved a visit to a recycling plant for building materials in Potsdam-Satzkorn. This was followed by a visit to the building site of the future, the large-scale airport BBI Berlin Brandenburg International. The competently guided tour included a visit to the BBI information tower with a birds-eye view of the current excavation work that could be seen from close-up during the subsequent drive around the site.