Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1558/


Die neuen TL/ZTV/TP Fug-StB

The new TL/ZTV/TP Fug-StB

Alte-Teigeler, Ralf ; Roßbach, Wolfgang

Originalveröffentlichung: (2013) Deutscher Straßen- und Verkehrskongress: Leipzig 2012, S. 228-237

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Asphaltoberbau , Beton , Betonstraße (Oberbau) , Brückenbelag , Fuge , Fugenfüllung , Heissmischgut , Pflasterstein , Richtlinien , Rissbildung , Schienenverkehr , Sprödigkeit
Freie Schlagwörter (Englisch): Bridge surfacing , Brittleness , Concrete , Cracking , Full depth asphalt pavement , Hot coated material , Joint (structural) , Joint sealing , Rail traffic , Rigid pavement , Sett , Specifications
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 52 Bau von Oberbauten und Decken
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 32 Zementbeton
Collection 3: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 23 Deckeneigenschaften
Institut 1: Sonstige
Institut 2: Abteilung Straßenbautechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Otto Alte-Teigeler GmbH (Bietigheim)
Dokumentart: InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 17.09.2015
Bemerkung: Auch veröffentlicht in: Straße und Autobahn, 64 (2013), H. 2, S. 78-84
Kurzfassung auf Deutsch: Eine Betondecke kann nur so gut sein wie ihre Fugen und Fugenfüllsysteme. Funktionierende Fugen sind daher ein wesentlicher Bestandteil der Betonstraße. Nur mit funktionierendem Fugenfüllsystem kann die prognostizierte Lebensdauer einer Betondecke von mindestens 30 Jahren erreicht werden. In diesem Sinne wurden im Jahre 2001 die ZTV Fug-StB 01) eingeführt, um durch technische Vorgaben einen hohen Standard bei der Herstellung von Fugen zu gewährleisten. Aufgrund notwendiger Neuerungen, technischer Weiterentwicklung bei der Herstellung von Fugenmassen und -profilen sowie der Umsetzung der Europäischen Normen in das Deutsche Regelwerk war nach 10 Jahren nun eine Überarbeitung notwendig. Der Entwurf der neuen ZTV Fug-StB gliedert sich nach dem Kapitel "Allgemeines" in vier Teile für die unterschiedlichen Fugenfüllsysteme. Die neuen ZTV Fug-StB sind für Beton- und Asphaltflächen ebenso wie für Verkehrsflächen auf Bauwerken, Pflasterflächen, Schienenfugen und Riss-Sanierungen anwendbar. Es werden neu entwickelte Fugenkonstruktionen behandelt. Die Bedeutung funktionierender Fugen und Fugenfüllsysteme wird anhand aktueller Themen sehr deutlich. Derzeit werden verstärkt Schäden bei Fugen an neuen Betondecken, insbesondere Flankenablösungen und Versprödungen der Fugenvergussmasse beobachtet. Hier werden mögliche Schadensursachen ermittelt mit dem Ziel, über die komplexen Wirkungszusammenhänge ein Fugenfüllsystem mit Heißvergussmassen zu entwickeln, das den technischen Anforderungen an das Gesamtsystem "Betonstraße" gerecht wird.
Kurzfassung auf Englisch: A concrete surface is only as good as their joints and joint filling systems. Functioning joints are therefore an integral part of the concrete roadway. With a fully functioning joint filling system, the projected lifespan of at least 30 years can be achieved. To ensure this, the ZTV-Fug-StB 01, published in 2001, introduced a high standard of technical requirements for the production of joints. Now after 10 years, due to necessary changes, technical developments in the production of joint sealing masses and profiles as well as the implementation of the European standards in the German regulations was a revision necessary. The new draft ZTV Fug-StB is organized according to the "General" section in four parts for the different joint filling systems. The new ZTV Fug-StB are applicable for concrete and asphalt surfaces, as well as for traffic areas on engineering structures, pavements, rail joints and crack repairing. lt attends to recently developed joint structures. Based on current topics the high importance of effective joint and joint sealing systems is visible. At present, damage in joints on new concrete surfaces, especially edge detachments and brittleness of the joint sealing compound are observed. With the aim of developing a joint filling system for hot sealing compounds, which meets the technical requirements of the overall system "concrete surface", the potential damage causes are investigated.