Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1502/


Methodik und Analyse von simultanen Wirksamkeitsuntersuchungen

Methods and analysis for (simultaneous) effectiveness studies

Brühning, Ekkehard ; Ernst, Gabriele ; Arminger, Gerhard


Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Analyse (math) , Risiko , Statistik , Stochastischer Prozess , Unfall , Verfahren , Vorher Nachher Untersuchung , Wirksamkeitsuntersuchung
Freie Schlagwörter (Englisch): Accident , Analysis (math) , Before and after study , Impact study , Method , Risk , Statistics , Stochastic process
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 80 Unfallforschung
Institut 1: Abteilung Verhalten und Sicherheit im Verkehr
Institut 2: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Soziale Probleme, Sozialarbeit
Sonstige beteiligte Institution: Gesamthochschule (Wuppertal)
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Forschungsberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bereich Unfallforschung
Bandnummer: 167
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1987
Publikationsdatum: 17.08.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Teil 1: In der Verkehrssicherheitsforschung können Sicherheitswirkungen zumeist nicht im (Labor)experiment sondern nur durch Feldversuche, die einem Experiment ähnlich anzulegen sind, erfasst werden. In diesem Zusammenhang spricht man von einem Quasi-Experimentellen-Design. Da sich bei solchen Quasi-Experimenten immer die Frage stellt, ob die gemessenen Änderungen maßnahmebedingt sind oder auf andere Einflüsse zurückgeführt werden können, werden verschiedene Gefahrenquellen benannt und mit Beispielen belegt, die die Gültigkeit der Ergebnisse von Wirksamkeitsuntersuchungen beeinträchtigen können. Es werden darüber hinaus eine Reihe wichtiger Quasi-Experimenteller-Designs dargestellt, die Vor- und Nachteile der Designs diskutiert und Hinweise auf mögliche Einsatzfelder gegeben. Um die Qualität der Ergebnisse von Wirksamkeitsuntersuchungen zu verbessern, wird vorgeschlagen, mehrere Erhebungen mittels ein und derselben Untersuchungsanordnung zugleich an mehreren Orten oder an mehreren Untersuchungsgruppen durchzuführen. Es werden mehrere simultane Untersuchungsdesigns vorgestellt und Einsatzbereiche erläutert. Teil 2: Simultane Wirksamkeitsuntersuchungen von Maßnahmen zur Hebung der Verkehrssicherheit erfordern häufig statistische Methoden zur Analyse von Kennzahlen, die auf andere Kennzahlen bezogen sind. Diese bezogenen Kennzahlen bezeichnet man als Risikogrößen. Es werden Methoden vorgestellt und diskutiert, die eingesetzt werden können, wenn entweder die Bezugsgrößen fest oder stochastisch sind.