Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1438/


Sicherheitsverbesserungen in Geschäftsstraßen mit Durchgangsverkehr

Angenendt, Wilhelm


Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Durchgangsverkehr , Geschäftsviertel , Gestaltung , Sicherheit , Straße , Vorher Nachher Untersuchung , Wirksamkeitsuntersuchung
Freie Schlagwörter (Englisch): Before and after study , Business district , Design , Highway , Impact study , Safety , Through traffic
Collection 1: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 72 Verkehrs- und Transportplanung
Collection 2: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 85 Sicherh.-Einrichtg. in der Verkehrsinfrastruktur
Institut: Sonstige
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Sonstige beteiligte Institution: Technische Hochschule Aachen. Lehrstuhl und Institut für Stadtbauwesen
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Forschungsberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen
Bandnummer: 244
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1991
Publikationsdatum: 11.08.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Geschäftsstraßen mit Durchgangsverkehr gehören zu den Straßen mit den größten Sicherheitsdefiziten und Konfliktpotentialen. Vor diesem Hintergrund werden im Rahmen der vorliegenden Arbeit die Möglichkeiten von Sicherheitsverbesserungen in Geschäftsstraßen erforscht. Die Untersuchung gibt anhand von Wirksamkeitsanalysen, in die unterschiedlich strukturierte und gestaltete Geschäftsstraßen mit Durchgangsverkehr einbezogen werden, Aufschluss über die mit Hilfe einzelner Bemessungs- und Gestaltungsgrößen zu erzielenden Sicherheitsgewinne. Ziel der Arbeit ist insbesondere die Herauskristallisation der Wirksamkeit neuartiger Entwurfs- und Gestaltungselemente, wie sie im Rahmen einer nutzungsverträglichen Straßengestaltung bisher selten zur Anwendung gekommen sind. Am Ende der Untersuchungen stehen erweiterte Erkenntnisse hinsichtlich der Anwendbarkeit dieser Elemente in der Planungspraxis. Die Untersuchungen beziehen sich auf Umgestaltungsmaßnahmen von Geschäftsstraßen, bei denen Struktur und Intensität der verkehrlichen Nutzung gegenüber dem Vorher-Zustand nahezu unverändert bleiben. Das Spektrum der untersuchten Straßen reicht von der verkehrlich mittelstark frequentierten Ortsdurchfahrt mit gemischter Wohn- und Geschäftsnutzung bis hin zur hochbelasteten großstädtischen Hauptverkehrsstraße mit dominierender Geschäftsfunktion. Die Beurteilung der Wirksamkeit der getroffenen Maßnahmen erfolgt in Vorher/Nachher-Vergleichen unter Zugrundelegung der Geschwindigkeiten des Kfz-Verkehrs, der Querungsvorgänge des Fußgängerverkehrs, des Ablaufes und des Akzeptanzverhaltens des Radverkehrs, der Abwicklung des Park-, Lade- und Lieferverkehrs und des öffentlichen Linienbusverkehrs. Die Tendenzen in der Entwicklung des sicherheitsbezogenen Verkehrsgeschehens werden mit Hilfe des Konfliktgeschehens in Form der registrierten kritischen Situationen ermittelt und verdeutlicht. Eine Analyse des Unfallgeschehens zeigt die vor der Umgestaltung bestehenden Sicherheitsdefizite auf.
Kurzfassung auf Englisch: Shopping streets with through traffic are among the streets with the largest safety deficits and conflict potentials. This is the background against which possibilities of improving the safety of shopping streets are investigated in this research project. By means of evaluation studies, including through traffic shopping streets of different structure and design, the study yields information about the safety gains to be obtained by means of individual design and planning characteristics. The crystallization of the effectiveness of novel design and planning elements is the aim pursued by this study. This has been thus far rarely applied within the framework of compatible road design. The investigations resulted in a widened knowledge as regards the applicability of these elements to the planning practice. The investigations refer to redesign measures for shopping streets whose structure and traffic intensity remained nearly unchanged compared with the conditions before. The spectrum of roads studied ranges from roads in built-up areas characterized by medium traffic volumes and mixed developments of dwellings and businesses to heavily trafficked major arterial roads in large cities where businesses are predominating. The evaluation of the effectiveness of the measures applied is carried out by means of before and after comparisons based on motor vehicle speeds, pedestrian crossings, flow and acceptance of bicycle traffic, parking, loading, delivery operations and public bus traffic. The development trends of safety-related traffic are determined and described by means of conflicts in the form of recorded critical situations. An accident analysis reveals the safety deficits existing before the redesign measures.