Eingang zum Volltext in OPUS

Hinweis zum Urheberrecht

Buch (Monographie) zugänglich unter
URL: http://bast.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2015/1382/


Dreistreifige Straßen mit Gegenverkehr, ja oder nein?

Three-lane highways yes or no?

Kruse, Helmut ; Reichwein, Hans P.

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (4.634 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
Freie Schlagwörter (Deutsch): Ausrüstung , Fahrstreifen , Fahrtrichtung , Gegenverkehr , Knotenpunkt , Linienführung , Querschnitt , Sicherheit , Straße , Straßenentwurf , Straßenverbreiterung , Verkehrsaufteilung , Verkehrsfluss , Verkehrssteuerung
Freie Schlagwörter (Englisch): Alignment , Cross section , Direction (traffic) , Equipment , Highway , Highway design , Junction , Meeting traffic , Modal split , Safety , Traffic control , Traffic flow , Traffic lane , Widening (road, bridge)
Collection: BASt-Beiträge / ITRD Sachgebiete / 72 Verkehrs- und Transportplanung
Institut: Abteilung Straßenverkehrstechnik
DDC-Sachgruppe: Ingenieurwissenschaften
Dokumentart: Buch (Monographie)
Schriftenreihe: Forschungsberichte der Bundesanstalt für Straßenwesen, Bereich Straßenverkehrstechnik
Bandnummer: 1
Sprache: Deutsch
Erstellungsjahr: 1979
Publikationsdatum: 23.07.2015
Kurzfassung auf Deutsch: Zwischen der einbahnig-zweistreifigen Straße und der zweibahnig-vierstreifigen Straße besteht eine beträchtliche Leistungsfähigkeitslücke. Bei der Bemessung von Straßen müssen dadurch nicht selten eine geringere Verkehrsqualität als erwünscht oder höhere Baukosten in Kauf genommen werden. Um zu prüfen, ob dreistreifige Straßen diese Lücke ausfüllen können, wurde die verfügbare ausländische Literatur hinsichtlich der möglichen Betriebsarten, der Entwurfsgrundlagen sowie hinsichtlich der Leistungs- und Sicherheitseigenschaften ausgewertet. Die Auswertungen zeigen, dass dreistreifige Straßen dazu generell nicht in der Lage sind. Wohl aber könnte ihre Anwendung dort von Vorteil sein, wo eine Betriebsart, z.b. Die abschnittsweise ein- und zweistreifige Führung jeder Fahrtrichtung, besonders günstige Voraussetzungen für bestimmte Einsatzbereiche, z.B. Bewegtes Gelände, bietet.
Kurzfassung auf Englisch: There is a considerable difference in the capacity of two-lane undivided and four-lane divided highways. In the design of highways this may often account for a lower level of service than desired or higher construction costs. In order to find out whether three-lane highways could fill this gap, the literature available in other countries was evaluated with respect to possible operating modes, design principles, and the capacity and safety characteristics of three-lane highways. The evaluation revealed that three-lane highways are considered inappropriate for this purpose. However, three-lane highways may be appropriate when an operating mode, e.g., alternating one-lane and two-lane operation section by section in each direction, appears particularly favorable in certain topographical conditions, e.g., hilly ground.